Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Straße ab Montag wieder frei

Arbeiten an der Landesstraße 35: Ein Durchlass, der der Entwässerung dient, wird erneuert
Arbeiten an der Landesstraße 35: Ein Durchlass, der der Entwässerung dient, wird erneuert © Foto: MOZ/Jörn Tornow
Tatjana Littig / 19.04.2017, 07:41 Uhr
Glienicke/Diensdorf-Radlow (MOZ) Noch bis einschließlich Sonntag bleibt die Landesstraße 35 zwischen Glienicke und Diensdorf-Radlow gesperrt. Das ist dem Baustellen-Informations-Service des Landesbetriebes Straßenwesen zu entnehmen. Grund dafür ist eine Baumaßnahme, die am 8. April begonnen hat: der Ersatzneubau eines Durchlasses. "Die alten Rohre aus DDR-Zeiten waren porös geworden", erklärt Steffen Bieda von der Strabag aus Frankfurt (Oder), die die Bauarbeiten durchführt.

In den vergangenen Tagen wurden neue Schächte links und rechts der Straße gesetzt sowie der Durchlass im Straßenkörper erneuert. Das neue Rohr ist aus Stahlbeton, gut 17 Meter lang und hat einen Durchmesser von 40 Zentimeter. Verbaut seien im Durchlass auch Teile des alten Rohrs, informiert der Vorarbeiter. Das Konstrukt dient der Entwässerung der Bereiche ringsum. Über mehrere Durchlässe wird das Wasser weggeleitet.

Für Donnerstag und Freitag stehen Asphaltarbeiten an. Zudem werden die Bankette erneuert. Am Freitagabend werde die Strabag die Arbeiten abschließen, vermutet Bieda. Dann muss die Fahrbahn noch markiert werden. Ab Montag soll die Straße wieder befahrbar sein.

Die Umleitung bis Sonntag erfolgt ab Wendisch Rietz über Silberberg und Bad Saarow sowie in umgekehrter Richtung. Ab Glienicke fahren Fahrzeugführer über Lindenberg, Herzberg, Wilmersdorf und Neu Golm nach Bad Saarow. Von Bad Saarow wird die Baustelle über Neu Golm und dann auf die Bundesstraße 168 umfahren.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG