Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Frühlingsfest des Klein-Mutzer Hollerhofs

Treffpunkt Scheune: Bilder von Markus Beer sind dort zu sehen.
Treffpunkt Scheune: Bilder von Markus Beer sind dort zu sehen. © Foto: Ingmar Höfgen
Ingmar Höfgen / 24.04.2017, 07:32 Uhr
Klein-Mutz (GZ) Zum traditionellen Tag der offenen Tür lud am Sonnabend der Hollerhof in Klein-Mutz. Allerdings machte das wechselhafte, stürmisch-kalte Wetter den meisten Gästen einen Strich durch die Rechnung. Die Führungen durch den bunten und vielfältigen Garten des schwulen Hofprojektes, das in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert, waren längst nicht so begehrt wie in den Vorjahren, und die zum Tausch stehenden Pflanzen fanden auf zwei größeren Tischen Platz. Gefachsimpelt wurde dennoch wie eh und je über die getauschten Pflanzen und ihr Schicksal. Als Dieter Mohnke vor einigen Jahren Sybille Trampisch ankündigte, dass die Kompasspflanze 3,50 Meter hoch werden könnte und sich im ersten Jahr nichts tat, fühlte die sich ein wenig veralbert. Inzwischen aber ist das Gewächs vier Meter in die Höhe geschossen.

Wer sich aber zu lange im Freien tummelte, wurde von einem kräftigen Windstoß oder einem leichten Hagelschauer schnell in die Scheune getrieben. Dort sind in den nächsten sechs Wochen Arbeiten des Neuhäsener Künstlers Markus Beer zu sehen, die durch starken Farben einen kräftigen Kontrast zum recht gemütlich eingerichteten Veranstaltungsraum bilden. Unter anderem sind fünf expressionistisch geprägte "Köpfe" zu sehen, emotional vielfältig und teilweise zerrissen wirkend. Diese fünf sind nur einige dieser gemalten Gefühls-Kaleidoskope, die im Laufe von Markus Beers künstlerischem Wirken entstanden. In zwei Wochen, beim Tag des offenen Ateliers, stehen auch die Türen seiner Räume in Neuhäsen offen.

Die Ausstellung kann nach vorheriger Terminvereinbarung unter 03307 4999622 oder bk@hollerhof.de besucht werden.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG