Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Hoppenrader feiern neuen Spielplatz

 Ein großer Sandkasten, kunterbunte Spielgeräte und eine Seilbahn in Hoppenrade keine Langeweile aufkommen.
Ein großer Sandkasten, kunterbunte Spielgeräte und eine Seilbahn in Hoppenrade keine Langeweile aufkommen. © Foto: GZ
OGA / 04.05.2017, 09:02 Uhr
Hoppenrade (Martin Risken) Mit einem kleinen Fest haben die Hoppenrader am Sonntag die Eröffnung ihres neuen Kinderspielplatzes an der Apfelallee gefeiert. Im Herbst vergangenen Jahres begannen Arbeiten auf dem Festplatz. Zehn Väter und Großväter legten mit Hand an, um die notwendigen Arbeiten auszuführen. "Gemeinschaftssinn wird in Hoppenrade großgeschrieben", stellte Bauamtsleiter Manfred Telm bei der Eröffnung fest.

10 000 Euro wurden für den Kinderspielplatz ausgegeben, die Hälfte davon übernahm die Familie Hardenberg, der in Hoppenrade das Schloss gehört. Die andere Hälfte finanzierte die Großgemeinde Löwenberger Land. Auch die Agrar GmbH Großmutz brachte sich mit ein, lieferte Lkw-Ladungen mit Boden und half mit schwerer Technik aus, wofür sich Ortsvorsteherin Jeanette Hillmann bei Agrar-Geschäftsführer Erhard Hinz bedankte. Ihr Dank galt aber auch den tatkräftigen Männern des Ortes sowie ihrem Stellvertreter Ronald Karsten, der immer zur Stelle sei.

Attraktion des Spielplatzes ist zweifellos die Seilbahn, die eher etwas für ältere Kinder ist. Sie wurde von der Schlossfamilie gesponsert. Für die Kleinen gibt es eine kunterbunte Kombination aus Rutsche und Kletterturm sowie eine Schaukel und ein weiteres Spielgerät. Auch Vize-Bürgermeister Roland Grüber gratulierte zum neuen Kinderspielplatz und überreichte Spielzeug, während Manfred Telm einen Spiele-Lastwagen vollbepackt mit Süßigkeiten mitgebracht hatte. In Hoppenrade leben gegenwärtig etwa 20 Kinder, von denen aber nur wenige zur Eröffnung gekommen waren. "Wünsche haben wir noch viele, sie müssen aber auch finanzierbar sein", sieht Ortsvorsteherin Jeanette Hillmann auf dem Festplatz noch Optimierungsbedarf. Es fehlten noch Sitzgelegenheiten sowie Strom- und Wasseranschluss.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG