Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Förderantrag der Gemeinde bewilligt

Geld für Genschmarer Deichzufahrt

Ulf Grieger / 18.05.2017, 07:00 Uhr
Genschmar (MOZ) Die 426 275 Euro teure Erneuerung eins Teils der Ortsverbindungsstraße zwischen Bleyen und Genschmar im Abschnitt zwischen der Kreuzung am Ehrenmal Genschmar und der Deichauffahrt wird vom Land gefördert. Der Bewilligungsbescheid ist am Mittwoch in der Amtsverwaltung Golzow eingegangen, informiert Amtsdirektor Lothar Ebert. "Es ist auch für mich ein tolles Erlebnis, das eine so kleine Gemeinde so großen Fördermittelzuschuss erhält, der Straßenbau wird zu 75 Prozent gefördert." Der Förderantrag konnte lediglich im Fenster zwei Jahre nach der abstufung der L333 zur Kommunalstraße erfolgen. Die Gemeinde hatte kürzlich mit ihre Entscheidung, die Eigenanteil aufzubringen, eine einmalige Chance genutzt.

Nach einer groben Planung waren dafür 279 700 Euro vorgesehen. Die Gemeinde wollte die Mittel, die das Land als Einstandspflicht für die Umwidmung der bisherigen L333 in eine Kommunalstraße gezahlt hätte, als Eigenanteil einbringen. Das wären 69 900 Euro gewesen. 209 700 Euro wurden als Fördermittel beantragt.

Doch eine genauere Planung hatte ergeben, dass die grundhafte Erneuerung 426 275 Euro kosten wird. Damit stieg der Eigenanteil um 36 700 Euro. Die Abgeordneten hatten entschieden, die Summe der Rücklage zu entnehmen. Anderenfalls hätten sie den Förderantrag zurückziehen müssen und hätten nur eine grobe Reparatur des Straßenabschnitts in Anspruch nehmen können.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG