Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Freundschaft besiegelt

Am Werk: Storkows Bürgermeisterin Cornelia Schulze-Ludwig, Ortsvorsteher Denny Flachsenberger, Ortsvorsteher Ryszard Piotrowski und Tomasz Szulc (v.l.), Bürgermeister von Opalenica
Am Werk: Storkows Bürgermeisterin Cornelia Schulze-Ludwig, Ortsvorsteher Denny Flachsenberger, Ortsvorsteher Ryszard Piotrowski und Tomasz Szulc (v.l.), Bürgermeister von Opalenica © Foto: Elke Lang
Elke Lang / 29.05.2017, 06:30 Uhr
Alt Stahnsdorf (el) "Wir Menschen brauchen es, uns zu verbinden, und wenn ich die vielen freundlichen Gesichter hier sehe, weiß ich, unsere Freundschaft wird lange halten", ist sich Tomasz Szulc gewiss, der Bürgermeister von Storkows polnischer Partnerstadt Opalenica. Er war am Sonnabend zusammen mit Ryszard Piotrowski, dem Ortsvorsteher von Wojnowice, und Elzbieta Kalodziej, der Assistentin des Bürgermeisters für Auslandskontakte, sowie Vertretern der Freiwilligen Feuerwehren der Opalenicer Ortsteile Rudniki und Wojnowice nach Alt Stahnsdorf gekommen. Es galt einen Freundschaftsvertrag zwischen Wojnowice und Alt Stahnsdorf zu unterzeichnen.Geschenke wurden ausgetauscht, und die Gäste erhielten neben der Urkunde und Blumen auch eine in Alt Stahnsdorf gebackene Riesentorte mit der Darstellung der polnischen Flagge. Sie wurde gemeinsam von den Opalenicern und Storkowern verspeist.

Zwischen Kummersdorf und Rudniki besteht seit Jahren eine Partnerschaft. Es gibt hier und dort Treffen von Delegationen verschiedener Vereine zu Dorffesten, Feuerwehrjubiläen und zu Gesprächen. "Es ist ein Verdienst von Cornelia Schulze-Ludwig, dass sich speziell die Ortsteile unserer beider Städte zusammenfinden", würdigt Tomasz Szulc die Initiative der Storkower Bürgermeisterin. Diese allerdings verweist darauf, dass es "von den Ortsteilen selbst kommen muss. Die Bewohner müssen es auch wollen".

Das tun sie tatsächlich, denn auch zwischen Alt Stahnsdorf und Wojnowice gab es bereits vielfältige Kontakte. Zu Weihnachten zum Beispiel haben die Wojnowicer den Alt Stahnsdorfer Weihnachtsmarkt besucht, und im März fand der Gegenbesuch statt. "Die Menschen beider Ortsteile mögen sich, haben sich viel zu erzählen und tauschen gern ihre Erfahrungen aus", hat Cornelia Schulze-Ludwig beobachtet. "Deshalb haben wir gemeinsam entschieden, unsere Freundschaft zu besiegeln." Dass diese Partnerschaft nicht nur auf dem Papier steht, sondern aktiv gelebt wird, beweisen die vielen Termine der Begegnung. Der Höhepunkt wird das Stadtfest in Storkow vom 9. bis 11. Juni sein.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG