Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

9. Viesener Theaterfrühling

Thomas Baake / 30.05.2017, 08:32 Uhr
Viesen (MZV) Auf dem Lehnschulzenhof in Viesen wird am kommenden Freitag, 2. Juni, der 9. Viesener Theaterfrühling um 19.30 Uhr eröffnet. Die Besucher erwartet bis zum Sonntag, 25. Juni, Abwechslungsreiches, Skurriles und Absurdes auf der Bühne. Los geht es um 20 Uhr mit einem Monolog mit Matthias Brenner. "Die Verwandlung" nach einem Roman von Franz Kafka. In Kafkas wohl bekanntester Erzählung erwacht der Reisende Gregor Samsa eines Morgens in seiner Wohnung und muss feststellen, dass er sich

in einen Käfer verwandelt hat. Selbst unfähig zu sprechen, ist er doch weiterhin in der Lage seine Umgebung zu verstehen. Kafkas surreale Erzählung ist voll von Symbolen und Gleichnissen. Am Samstag, 3. Juni, um 20 Uhr ist erneut Zeit für einen Monolog. Die Schauspielerin Anna Böttcher erzählt "Das Hörrohr" nach dem Roman der surrealistischen Malerin Leonora Carrington. Maja von Kriegstein wird mit ungewohnten Klängen den Abend musikalisch begleiten.

Am Pfingstsonntag, 4. Juni, verwandelt sich der Lehnschulzenhof ab 13 Uhr zum Pfingstbiergarten. Ein Ausflugsziel für alle Altersgruppen. Am Nachmittag wird ein tierisches Familientheater um 15 Uhr aufgeführt. Der Schauspieler Peter-Benjamin Eichhorn spielt "Die Wanze" nach dem Kinderbuchklassiker von Paul Shipton. Wanze Muldoon ist eigentlich ein ganz normaler Käfer und wie er zu seinem Namen kam, das scheint eine endlose Geschichte zu sein... Am Donnerstag, 15. Juni, können die Besucher eine Premiere erleben. Die Produktion "Drei Schwestern" vom Lehnschulzenhof wird um 20 Uhr präsentiert. Die Proben zu dem Stück sind vom 5. bis 10. Juni. Weitere Kulturstücke, die aufgeführt werden, sind unter anderem die Magic Butter Show, Der Theatermacher und Schiffe in der Tagebucht. Neben den kulturellen Beiträgen finden auch Vorträge und Gesprächsrunden statt. Am Samstag, 17. Juni, wird um 17 Uhr die Gesprächsrunde zum Thema "Blick zurück nach vorn" geführt. Mit Gästen soll über Theater im ländlichen Raum diskutiert werden. Bei den Eintrittspreisen gibt es drei Kategorien: Schüler, Viesener/Rentner sowie den Normalpreis.

Tickets können per E-Mail karten@lehnschulzenhofbuehne.de oder telefonisch unter 0152 03787876 reserviert werden.

Die Karten liegen bis zu einer halben Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Kasse zur Abholung und Barbezahlung bereit. Eintrittskarten können bei der Touristeninformation Wusterwitz oder online www.lehnschulzenhofbuehne.de/karten.html gekauft werden. Mehr Informationen zum Programm und den Eintrittspreisen finden Interessierte im Netz unter www.lehnschulzenhofbuehne.de.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG