Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Die Alte Försterei Briescht hatte wieder zum Pfingstvergnügen mit Musik eingeladen

Tanzen unterm Regenschirm

Stammgäste: Britt (l.) und Andrea aus Fürstenwalde ließen sich auch nicht vom schlechten Wetter abhalten.
Stammgäste: Britt (l.) und Andrea aus Fürstenwalde ließen sich auch nicht vom schlechten Wetter abhalten. © Foto: Elke Lang
Elke Lang / 05.06.2017, 19:30 Uhr
Briescht (MOZ) "Heute früh haben wird gedacht: Wer geht denn bei dem Wetter vor die Tür", schmunzelte Sindy Koba am Sonnabend, um sogleich anzufügen: "Wir waren überrascht über die vielen Gäste. Selbst bei Starkregen haben welche getanzt - mit Regenschirm." Die Betreiber der Kultur- und Ausflugsstätte "Alte Försterei", Sindy Koba und Kai-Uwe Rettig, hatten zum Pfingstvergnügen mit Musik, Grillwurst und hausgebackenem Kuchen eingeladen. Der Parkplatz war gut gefüllt mit Autos aus den verschiedensten Regionen Deutschlands.

Zu den Unentwegten gehörten Britt und Andrea aus Fürstenwalde. Britt ist in Briescht geboren und hat noch Mutti Elfriede und Schwester Karin dort. Mit ihrer "besten Freundin Andrea" kommt sie gern heim. "Es sind immer tolle Veranstaltungen hier, und auch der Trödelmarkt ist etwas Besonderes", ist Andreas Motivation, sie zu begleiten. Zum Herrentag waren beide auch in Briescht, und der Regen, der kurz nach 15 Uhr aufhörte, hat sie nicht gestört. "So kalt ist es doch gar nicht", meinte Britt. Sie räumte allerdings ein: "Wir sind heute bei dem Wetter nur wegen der Musik gekommen. Die Nutbush City Live Band kennen wir schon vom letzten Jahr." Andrea bestätigt: "Die Musik ist gut. Man muss sich nur richtig anziehen." Beide Fürstenwalderinnen lieben das Ambiente in der Alten Försterei.

Wer am Sonnabend trotz des Regens in die Alte Försterei gekommen war, gehörte zu den Stammgästen. "Es sind aber auch viele Paddler und Leute vom Campingplatz Zaue dabei", erklärte Sindy Koba. Der Regen ist grundsätzlich kein Problem, denn es gibt Zelte, große Schirme, und dann stehen auch die Galerie und die Scheune für die Gäste zur Verfügung.

"Es war eine richtig kuschlige Stimmung, weil wir alle zusammengerückt sind", lächelte die Hausherrin zufrieden. "Es gibt immer welche, die sich durch nichts abhalten lassen." In der Galerie, wo es richtig gemütlich warm war, hatten sich vor allem Familien in drei Generationen zusammengefunden. Zum Schluss wurde noch eine Stunde drangehängt, damit alle bei dem nun angenehmeren Wetter auf ihre Kosten kommen konnten.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG