Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Frische Farbe für die Glambecker Trauerhalle

Die Trauerhalle auf dem Glambecker Waldfriedhof wurde neu gestrichen. Foto: Volkmar Ernst
Die Trauerhalle auf dem Glambecker Waldfriedhof wurde neu gestrichen. Foto: Volkmar Ernst © Foto: GZ
Volkmar Ernst / 07.06.2017, 17:15 Uhr
Glambeck (OGA) Die Mitglieder des Ortsbeirates haben es sich gewünscht - nun ist es umgesetzt worden. Die Trauerhalle auf dem kleinen Waldfriedhof erstahlt in frischen Farben.

Weiß wurden die Außenwände gestrichen. Tür- und Fensterrahmen erhielten einen anthrazitfarbenen Anstrich, wodurch das Weiß zusätzlich betont wird. Was noch fehlt, ist die kleine Überdachung an der zum Wald stehenden Längsseite der Trauerhalle. Darum hatten die Ortsbeiratsmitglieder gebeten, damit sich Angehörige, die Gräber pflegen, dort bei Regen unterstellen können. Der Unterstand sei nicht vergessen, so Bürgermeister Bernd-Christian Schneck (SPD). Er werde im Laufe des Jahres angebaut. Auf einen konkreten Termin wollte sich Schneck aber nicht festlegen.

Das gilt ebenso für die Befestigung der Einfahrt vom Tor bis zur Trauerhalle. Auch sie soll noch realisiert werden, weil der Weg uneben und damit eine Stolperfalle ist. Allerdings hatten sich die Glambecker Kommunalpolitiker gegen eine komplette Befestigung mit Pflastersteinen entschieden. Das passe nicht zum Charakter eines Waldfriedhofs, so die übereinstimmende Meinung. Um dennoch einen Zugang zur Halle mit einem Kraftfahrzeug zu ermöglichen, hatten sie alternativ vorgeschlagen, eine Fahrspur mit Rasengittersteinen herzustellen. Ergänzend könnte ein kleiner Fußweg daneben angelegt werden.

Neu gestaltet wurden schon die zwei Gräber für die unbekannten Soldaten, die neben der Trauerhalle bestattet wurden. Eine kleine Hecke umrahmt das Areal. Ebenso hat die Gemeinde die Grablege der Familie Genzt auf der anderen Seite der Halle wieder in einen ordentlichen und zum Ort passenden Zustand versetzt. Beide Grabanlagen sollen auch in der Zukunft regelmäßig gepflegt werden, so der Wunsch der Kommunalpolitiker.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG