Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Nur wenige Schuhpaarean der Startlinie * Fragen an:

Überschaubar: Lediglich eine kleine Läuferschar ging am Sonnabend beim 22. Köpernitzer Seelauf auf die drei angebotenen Streckendistanzen. Chris Stamer (Nummer 24) war der erste Sieger.
Überschaubar: Lediglich eine kleine Läuferschar ging am Sonnabend beim 22. Köpernitzer Seelauf auf die drei angebotenen Streckendistanzen. Chris Stamer (Nummer 24) war der erste Sieger. © Foto: MZV
Gunnar Reblin / 11.06.2017, 22:18 Uhr - Aktualisiert 12.06.2017, 09:53
Köpernitz (RA) Mit nur 37 Teilnehmern war das Starterfeld beim 22. Köpernitzer Seelauf am Sonnabend sehr überschaubar. Schon im Vorjahr(46) war ein rückläufiger Trend auszumachen. Organisator Wolfgang Schönberg sieht das gelassen: "An der Tradition wird nicht gerüttelt. Wir ziehen weiter durch."

Lediglich 37 Läufer gehen über drei Strecken an den Start
Bilderstrecke

Kleines Teilnehmerfeld beim 22. Köpernitzer Seelauf

Bilderstrecke öffnen

Als in Köpernitz vor 22 Jahren erstmals der Startschuss ertönte, gingen nur zwölf Läufer auf die Strecke. Im Durchschnitt vergaben die Organisatoren bei den folgenden Auflagen 60 Startnummern. "In diesem Jahr war die Beteiligung eben etwas mager, aber das stört uns nicht", so Schönberg, getreu dem von der Köpernitzer Laufgruppe ausgerufenen Motto "Sport - Gesundheit - Geselligkeit". Wolfgang Schönberg, der auch in diesem Jahr mit seiner Helfercrew alles für den als geschätzten, weil beschaulichen Familienlauf vorbereitet hatte, hatte mehrere Gründe für die wenigen Schuhpaare an der Startlinie ausgemacht. "Morgen", also am Sonntag, "gehen viele Läufer beim Wutzseelauf an den Start. Da sparen sich viele die Kräfte, weil es dort eben um Punkte für die EMB-Cup-Wertung geht. Und in diesem Jahr gab es auch zahlreiche runde Geburtstage, die viele Stammläufer quasi an die Kette gelegt haben."

Der erste Sieger in Köpernitz kam aus Metzelthin. Talent Chris Stamer schlug über drei Kilometer ein Höllentempo... Der komplette Artikel steht in der Montagausgabe des Ruppiner Anzeigers.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG