Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Taufe durch Untertauchen im See

Bernhard Schwiete / 22.06.2017, 07:46 Uhr
Diensdorf-Radlow/Grünheide (MOZ) Zu fünf großen Tauffesten lädt der Evangelische Kirchenkreis Oderland-Spree am Sonnabend ein. An fünf Orten werden etwa 50 Menschen getauft. An zwei der Schauplätze, in Diensdorf-Radlow und in Grünheide, werden außerdem jeweils mehrere Hundert Gäste erwartet.

Am größten war der Andrang für die Veranstaltung in Diensdorf-Radlow. 27 Menschen lassen sich ab 15 Uhr am Diensdorfer Badestrand taufen, sie kommen aus Kirchengemeinden aus der gesamten Umgebung von Fürstenwalde über Beeskow bis Lieberose. Einzigartig ist dort, dass einige der Taufen durch Untertauchen im Scharmützelsee erfolgen. "Es freut uns sehr, dass das Tauffest so zieht", sagt Anemone Bekemeier, Pfarrerin in Bad Saarow. Zurückzuführen sei dies sicherlich auch auf die Besonderheit der Taufe im Wasser. "Es ist eine authentische, eine biblische Situation."

Aus ihrer Gemeinde kommt mit zehn Menschen der größte Anteil der Täuflinge. Darunter wiederum sind acht Iraner, die im Bad Saarower Asylbewerberheim leben. "Sie standen bereits in ihrer Heimat dem christlichen Glauben nahe, konnten diesen dort aber nicht frei leben", erzählt die Pfarrerin. In Bad Saarow seien die Iraner bereits seit einiger Zeit in die Kirchengemeinde integriert und regelmäßige Besucher der Gottesdienste.

Neben den Angehörigen der Täuflinge werden viele weitere Besucher erwartet. "Wie viele genau, ist im Vorfeld schwer zu überblicken", sagt Anemone Bekemeier. Von etwa 300 Gästen geht sie aus. Pfarrerin Susanne Brusch aus Lieberose, die ebenfalls tauft, glaubt sogar an 400 Gäste. Umrahmt wird der Gottesdienst von den Los Gospel Singers aus Glienicke und Bläsern. Im Anschluss gibt es Kaffee und Kuchen, Herzhaftes sowie Spiele und Basteln für Kinder. Angesichts der erwarteten Besucherschar wird gebeten, Geschirr und Picknickdecken mitzubringen.

Eine Stunde früher, um 14 Uhr, beginnt das Tauffest am Werlsee in Grünheide. Auf der Festwiese nehmen die Pfarrer Steffen Madloch aus Grünheide und Carsten Schwarz aus Erkner sowie Vikar Andreas Rauhut die Taufen vor. In Grünheide bleiben die acht Täuflinge, davon sechs aus Erkner, am Ufer, werden aber ebenfalls mit Seewasser getauft. Der Gottesdienst wird mitgestaltet vom Bläserensemble Querblech aus Erkner sowie Christenlehre-Kindern aus Erkner und Grünheide. "Es ist ein besonderes Highlight, und ich freue mich, dass wir das Tauffest als Region gemeinsam gestalten", sagt Schwarz. Auch er rechnet mit einer Besucherzahl im deutlich dreistelligen Bereich.

Und ebenso wie seine Kollegin Anemone Bekemeier am Scharmützelsee bewertet er die Zahl der Taufen am Werlsee positiv, zumal sich diese nicht nur auf diesen Tag konzentrierten. "Wir hatten in Erkner auch Pfingsten zwei Taufen. Eine steht am Sonntag an, und im Jahresverlauf folgen weitere", sagt er. In Diensdorf-Radlow wie in Grünheide werden am Sonnabend Babys getauft, aber auch Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Ein weiteres Tauffest findet am Sonnabend auf der Insel Ziegenwerder in Frankfurt statt, kleinere Veranstaltungen gibt es in Müncheberg und Wriezen. Terminlicher Anlass ist der Johannestag, der am 24. Juni begangen wird und mit dem an die Geburt Johannes des Täufers erinnert wird.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG