Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Weiter, schneller, höher

Auf die Plätze, fertig, los! Alexa Münke, Madeleine Miethe, Nara Melchert, Lisa Hartmann (v.l.) starten beim 60-Meter-Lauf der Mädchen der Klasse fünf.
Auf die Plätze, fertig, los! Alexa Münke, Madeleine Miethe, Nara Melchert, Lisa Hartmann (v.l.) starten beim 60-Meter-Lauf der Mädchen der Klasse fünf. © Foto: MOZ/Jörn Tornow
Tatjana Littig / 27.06.2017, 20:32 Uhr
Görzig (MOZ) Seit 1969 wird an der Schule des Friedens in Görzig in jedem Jahr ein Sportfest ausgetragen. Am Dienstag war es wieder so weit: Schüler der ersten bis sechsten Klasse haben sich in sieben Disziplinen gemessen. Morgen wird nun die Königin oder der König der Leichtathletik gekürt.

Gleich zweimal wurde am Dienstagvormittag auf dem Sportplatz in Görzig der Schulrekord gebrochen. Jillian Simon aus der zweiten Klasse glückte das beim Schlagball. 30 Meter weit warf die Zweitklässlerin den Ball, Monique Lamm schaffte 1995 immerhin 25 Meter. "Ich gehe davon aus, dass Jillian auch lange an der Spitze bleibt", sagte Sekretärin Elfriede Krüger nach dem Fest. Den zweiten Rekord hat Jannika Ockain beim Ausdauerlauf aufgestellt. Für drei Runden - und damit nicht ganz 1000 Meter - hat die Sechstklässlerin 3:15 Minuten gebraucht. Der Rekord aus dem Jahr 1996 von Katharina Schmidt lag bei 3:17 Minuten.

In insgesamt sieben Disziplinen haben sich die Schüler der ersten bis sechsten Klasse gemessen. Weit- und Hochsprung, Schlängellauf, Schlagball, 50-Meter-, 60-Meter- und Ausdauerlauf standen auf dem Programm. Für Inklusionsschüler, von denen an der Grundschule elf unterrichtet werden, gab es teilweise Alternativen wie beispielsweise Kirschkernweitspucken. Etwa 40 Personen - Lehrer, Erzieher, Einzelfallhelfer, ehemalige Schüler, Kollegen und Eltern trugen zum Gelingen bei.

"Ich hatte vorher etwas Angst, weil ich so aufgeregt war", gestand Alexa-Marie Münke nach ihrem 60-Meter-Lauf. Gegen 13 weitere Mädchen aus der fünften Klasse war die Zehnjährige gestartet. Mit 9,88 Sekunden hat sie den zweiten Platz belegt. "Weitsprung mag ich am liebsten", erzählte sie nach dem Lauf. "Da war ich mit einer Weite von 3,30 Meter die beste."

Lucas Hintze aus Klasse vier war mit seinem Rolli beim Sportfest von der Partie. Euphorisch zeigte sich der Elfjährige nach den Läufen über 50 und 60 Meter, die er gerollt ist: "Das war der Hammer! Ich hatte einen richtigen Lauf!" Seine Hoffnung: Vielleicht reicht die Leistung für eine Medaille oder einen Pokal.

Und tatsächlich: Zum Schluss gab es für alle elf Inklusionsschüler eine Medaille mit nach Hause. Die einzelnen Wertungen wurden entsprechend einer Tabelle in Punkte umgewandelt. Auf dieser Grundlage wurden auch weitere Schüler mit Medaillen sowie Pokalen bedacht. Am Donnerstag wird der Gesamtsieger - die Königin oder der König der Leichtathletik - gekürt. Aus Spaß am Sport und außerhalb der Wertung waren künftige Erstklässler aus den Kitas in Görzig und Pfaffendorf mit dabei.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG