Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Musikfestival Inselleuchten präsentiert Faada Freddy, Ulrich Tukur und Element of Crime

Mit Soul, Reggae und Swing in den Sommer

Geben dem Musikfestival "Inselleuchten" seinen Namen: Fantasiereiche, farbenfrohe Illuminationen entlang des Finowkanals in Marienwerder
Geben dem Musikfestival "Inselleuchten" seinen Namen: Fantasiereiche, farbenfrohe Illuminationen entlang des Finowkanals in Marienwerder © Foto: MOZ/Sergej Scheibe
Sabine Rakitin / 28.06.2017, 19:16 Uhr
Marienwerder (MOZ) Am Freitagabend ist es erneut so weit: Gastgeber Axel Prahl begrüßt die Besucher zur 14. Auflage von "Inselleuchten" auf der Kulturinsel am Finowkanal.

Der Freitagabend ist eine echte Empfehlung für feier- und tanzwütige Inselbesucher. Gleich zu Beginn um 19.30 Uhr tritt Les Brünettes mit The Beatles Close-Up auf. Die vier singenden Frauen zeigen ein ganz neue Sichtweise auf die größte Boyband aller Zeiten.

Mit Faada Freddy gastiert ab 21.15 Uhr der französische Newcomer des Jahres 2015 in Marienwerder. A cappella, nur unter Einsatz seiner Stimmbänder, fliegt der senegalesische HipHop-Dandy zusammen mit einer fünfköpfigen Vokalband auf den Flügeln des Gospel hoch hinauf in spirituelle Höhen.

Die Berliner Kult-Band Bukahara bestreitet den dritten Teil des Abends ab 23.15 Uhr mit ihrer kraftvollen und mitreißenden Musik irgendwo zwischen Gipsy, Reggae und Balkan Sound.

Am Sonnabend präsentiert Axel Prahl seinen großen Schauspielkollegen Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys. Mit einer ordentlichen Portion Humor und Spielfreude ausgerüstet, offeriert das Quartett ab 21.15 Uhreine Reise in die Zeit der Tanzpaläste und Zirkusvarietés, einer längst vergangenen Musik- und Unterhaltungskultur der 1920er bis 1940er Jahre. Das Programm komplettieren die beiden Bands Yellow Bird (Auftritt um 19.30 Uhr) und Playfellow (ab 23.15 Uhr.

Geadelt wird das Musikfestival am Sonntag ab 20.45 Uhr durch den lange gewünschten Auftritt der legendären Band Element of Crime. Die "Urväter aller Deutsch-Poeten", die seit 1991 mit melancholisch-chansonesker deutscher Rockmusik begeistern, werden die Insel mit Poesie und kraftvollen Gitarren-Riffs fluten. Man darf gespannt sein auf das Zusammentreffen des stimmgewaltigen Sven Regner mit der "Röhre" Axel Prahl.Der Ausrichter des Festivals, der Verein Kulturreich Barnim, hat zum "Inselleuchten" am Freitag und am Sonntag jeweils zwei Freikarten zur Verfügung gestellt. Die MOZ verlost die Tickets unter allen Anrufern, die sich heute zwischen14 und 14.15 Uhr unter Tel. 03338 395550 in der Redaktion melden.

Kartenverkauf unter www.in selleuchten.de oder Tel. 03337 425730, in der Touristinformation Bernau sowie in der Theaterkasse Bahnhofspassage. Die Karten für den zweiten Festivaltag am Sonnabend sind ausverkauft.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG