Das Nachrichtenportal für Brandenburg

Richtfest für modernen Firmen-Neubau

Zweckmäßig und hell: Die neue Halle in Kerkow ist insgesamt 64 Meter lang.
Zweckmäßig und hell: Die neue Halle in Kerkow ist insgesamt 64 Meter lang. © Foto: MOZ/Oliver Schwers
Oliver Schwers / 30.06.2017, 21:20 Uhr
Kerkow (MOZ) Ausgerechnet in schwierigen Zeiten der Landwirtschaft lässt der Landtechnikvertreiber BLT Kerkow seinen neuen Firmensitz bauen. Die 60 Meter lange Halle ist im Rohbau fertig. Das Unternehmen investiert 1,5 Millionen Euro in die Modernisierung.

Der Bau-Entschluss dokumentiert das Vertrauen in die uckermärkischen Bauern. "Wir glauben an die Zukunft der Landwirtschaft", sagt Helmut Rothe, Geschäftsführer der Brandenburger Landtechnik (BLT). Geht es den Landwirten schlecht wie in den vergangenen zwei Jahren, in denen miese Preise und schlechte Ernten die Stimmung trübten, dann finden auch die Landtechnikanbieter weniger Absatz. Beide Branchen sind dicht verbunden und voneinander abhängig. Geht es den Bauern wieder besser, werden teure Mähdrescher und Traktoren beschafft. Der Umsatz von BLT steigt wieder.

In Kerkow lässt das Brandenburger Unternehmen auf seinem Wachstumskurs den bisher größten Neubau errichten. Insgesamt verfügt BLT über fünf Standorte. Die 1,5 Millionen Euro teure Investition soll den gesamten Servicebereich deutlich verbessern. Wo bisher eine noch aus DDR-Tagen stammende Verwaltungsbaracke stand, entsteht nun ein moderner Bau mit dem Herzstück einer 680 Quadratmeter großen Werkstatt.

"Die Wege werden kürzer, wir können innerbetrieblicher viel besser agieren", begründet Helmut Rothe den Schritt. Die immer größer werdende Technik kann schneller instand gesetzt werden. Nach zwei Bauvorhaben an anderen Standorten war es höchste Zeit, "den Spaten auch hier in die Erde zu rammen".

Beim Richtfest begrüßte Jochen Comolle von der Geschäftsleitung zahlreiche polnische Abnehmer fließend in deren Heimatsprache. Der Markt jenseits der Oder ist zwar auch dort aufgeteilt, aber aus alter Verbundenheit halten polnische Bauern dem Unternehmen weiter die Treue.

Die Firma beschäftigt insgesamt 64 Mitarbeiter und bildet gleichzeitig 20 Lehrlinge aus. Allein in Kerkow sind 21 Menschen mit Vertrieb, Kundendienst und Reparatur der Landtechnik betraut. BLT handelt mit Claas-Maschinen. Zum Sortiment gehören auch Radlader und Kommunaltechnik.

Wachstum verspricht sich die Geschäftsleitung gerade bei PS-starken Traktoren. Der Gesamt-Umsatz lag im vergangenen Jahr bei nur 30 Millionen Euro, zehn Millionen weniger als üblich. So wirkt sich ein schwieriges Landwirtschaftsjahr auf die Kaufkraft der Agrarunternehmen aus. Dennoch bleibt Helmut Rothe optimistisch. "Wir schreiben schwarze Zahlen, manchmal eben auch kleinere." Das Einzugsgebiet des Händlers reicht von der Elbe bis zur Oder und noch weiter ostwärts. In diesem Jahr sieht der Umsatz schon wieder deutlich besser aus.

Neben dem Neubau verfügt der Kerkower Standort über großzügige Hallen und Garagen. Die Gebäude bleiben erhalten. Auch die alte Werkstatt wird nicht abgerissen, sondern als Unterstellhalle genutzt. Beim Hochziehen der Richtkrone sagt Jochen Comolle: "Bei allen Höhen und Tiefen hat es doch immer Spaß gemacht."

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG