Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gartzer C-Junioren gewinnen Pokalfinale

Witold Zabita sorgt mit Hattrick für Cup-Erfolg

Carola Voigt / 02.07.2017, 22:05 Uhr
Heinersdorf (MOZ) Zuerst gewannen die C-Junioren-Fußballer von Blau-Weiß Gartz die Meisterschaft, nun legten sie im Kreispokal-Wettbewerb nach. Gegen die Spielgemeinschaft City Schwedt/Schönow/Passow C2 stand es im Endspiel nach einer extrem spannenden zweiten Hälfte 6:5.

Damit hatten die Gartzer das Saison-Double in der Tasche. Einen ganz großen Anteil am Pokalerfolg hatte Witold Zabita, der im richtigen Moment den Ausgleich markierte und dann noch einen Hattrick nachlieferte.

Nachdem die Gartzer die erste gute Möglichkeit in der sechsten Minute vergaben, dauerte es bis zur 14. Minute, ehe Pawel Lazecki zum 1:0 traf. In der 25. Minute besaßen die Blau-Weißen gleich vierfach die Chance, aber weder Zabita, Kimi Kohlheim noch Johannes Wegner konnten das Leder im Kasten platzieren. Nach einer halben Stunde erzielte Wegner das 2:0. Dem gegenüber standen zwei SpG-Möglichkeiten durch Pepe Sohn. Seinen Flachschuss hielt Keeper Florian Grade (23.) und dann zielte er aus der Drehung daneben.

Der Gartzer Trainer riet seinen Schützlingen für den zweiten Abschnitt: "Bietet euch weiter im Mittelfeld an, übt Druck aus und spielt trotz der Führung weiter nach vorn." Ein erster Gartzer Konter endete in der 40. Minute mit einem Pfostentreffer. Im Gegenzug verkürzte die SpG nach einer Ecke, doch Schiedsrichter Nico Hannemann sah ein Foul - das Tor zählte nicht (42.), doch noch in der gleichen Minute verkürzte Hein-Peter Splett per Heber auf 1:2. Als Splett noch einmal einnetzte, wurde es spannend (2:2/44.). Maik Kunert stellte mit der 3:2-Führung der SpG den Spielverlauf endgültig auf den Kopf (48.). Die Freude über die nicht mehr erhoffte Wende dauerte genau sieben Minuten, dann glich Zabita zum 3:3 aus. Bevor seine Show richtig anfing, brachte Pepe Sohn die SpG noch ein letztes Mal in Front (4:3/56.). Danach knallte Zabita einen nach dem anderen rein (60./61./67.) und so stand es drei Minuten vor Schluss 6:4. Kunert schaffte für das Drei-Orte-Team in der letzten Minute den 5:6-Anschlusstreffer und wenn Sohn in der Nachspielzeit getroffen hätte, wäre es zur Verlängerung gekommen. Da der Ball knapp am Kasten vorbeiflog, jubelten die Blau-Weißen.

Die Gartzer hatten sich nach einem 16:0/17:0-Sieg in der Vorrunde mit Hin- und Rückrunde gegen die SpG City/Schönow/Passow C1 und einem 5:1-Halbfinalerfolg gegen den FC Schwedt C2 fürs Endspiel qualifiziert.

Gartz: Florian Grade, Mika Kohlheim, Witold Zabita, Liam Jona Piwodda, Kimi Kohlheim, Johannes Wegner, Ole Nieclaus, Kevin Labes, Pawel Lazecki (Wechselspieler: Wiktor Kopylowski, Lukas Neusüß, Dawid Baran, Adrian Rutkowski, Tom Gladisch) Trainer: Lutz Kohlheim

City/Schönow/Passow C2: Pascal Rösike, Philip Lange, Mick Ladewig, Marcus Giese, Hein-Peter Splett, Louis Lösler, Dennis Mletzkow, Maik Kunert, Pepe Sohn (Wechselspieler: Leon Tauterat, Trainer: Philipp Rieck

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG