Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Veranstalter des Sommerfestes in Jahnsfelde und des Woriner Dorffestes lockten mit vielen interessanten Angeboten

Festbesucher trotzen dem Regen

Kleine Dorfbewohner groß in Aktion: Mit ihrem "Landfrauenprogramm" unter Leitung von Anne Ackerknecht kamen die jüngsten Jahnsfelder beim Sommerfest im geräumigen Festzelt groß raus. Die Mitwirkenden haben am Ende fürs Gruppenfoto Aufstellung genommen.
Kleine Dorfbewohner groß in Aktion: Mit ihrem "Landfrauenprogramm" unter Leitung von Anne Ackerknecht kamen die jüngsten Jahnsfelder beim Sommerfest im geräumigen Festzelt groß raus. Die Mitwirkenden haben am Ende fürs Gruppenfoto Aufstellung genommen. © Foto: Matthias Lubisch
Eva-Maria Lubisch / 03.07.2017, 19:12 Uhr - Aktualisiert 04.07.2017, 09:17
Jahnsfelde/Worin (MOZ) Für die Veranstalter der Dorffeste am Wochenende war es eine Zitterpartie, denn Petrus ließ es immer wieder wie aus Kannen regnen. Doch die Festbesucher trotzten dem Wetter, sie kamen zum Dorffest in Worin und zum Sommerfest in Jahnsfelde.

Worin - Dorffest am Gemeindezentrum - Wassermühle - 01.07.2017  Foto: Emilia (3Monate) schnupperte schon mal  mit Mama Vivien an der Schminkstation
Bilderstrecke

Worin - Dorffest am Gemeindezentrum - Wassermühle - 01.07.2017

Bilderstrecke öffnen

"Wir haben erstmals die Festorganisation an den Adlerwirt von Seelow, Silvio Höwner übergeben", erklärte Bodo Pingel, der stellvertretende Ortsvorsteher von Worin. Mit einem Feuerwerk von Schlagern begeisterte Kerstin aus Frankfurt, danach sangen sich die 11-jährigen Mädchen Sydney aus Worin und Pia aus Diedersdorf an der Gitarre in die Herzen des Puplikums.

Viel Musik und Tanz, selbst gebackenen Kuchen und Bastelspaß für die Jüngsten gab es auf dem diesjährigen Dorffest in Worin
Bilderstrecke

Dorffest in Worin

Bilderstrecke öffnen

Die Seelower Volkstanzgruppe überraschte die Anwesenden mit flotten modernen Tänzen.

Mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen, von Frauen aus dem Ort, versorgten am Kuchentresen die Mitglieder vom Mühlenverein Anke Lindner und Giesela Seifert die hungrigen Gäste. Für die Kleinsten gab es eine Schmink- und Bastelstation, betreut von Karola Rahnenführer und Cindy Drobig.

Mit dabei war auch Anne Sasse aus Worin, die sich den Anwesenden als Mutterschaftsvertretung für die Jugendsozialarbeiterin von Seelow-Land, Tina Schütze vorstellte. Am Abend spielte eine Partyband mit Joel Heilmann zum Tanz auf. "Wir sind den fleißigen Helfern und Sponsoren dankbar, die uns dieses schöne Fest ermöglichten", sagte Bodo Pingel.

In Jahnsfelde organisierten der Ortsbeirat und der Schlossparkverein das traditionelle Sommerfest im Schlosspark mit einem bunten, vielseitigen Unterhaltungsprogramm. Gerd Seume, Ortsbeiratsmitglied und Vorstandsmitglied des Schlossparkvereins, freute sich über die Anzahl der Besucher, die immer wieder in dem großen Festzelt Zuflucht vor dem Regen suchten.

DJ Ron unterhielt die Einwohner und Besucher musikalisch und moderierte die kleine Landmodenschau mit Kindern aus dem Ort, die von Anne Ackerknecht ins Leben gerufen wurde, viel Beifall war der Lohn. Viele Frauen aus dem Ort unterstützten mit selbstgebackenen Kuchen die große Kaffeetafel, die von den Mitgliedern des Schlossparkvereins liebevoll betreut wurde. Spiel und Spaß gab es rund um die Hüpfburg.

Malen und Basteln konnten die Kleinsten bei Nadine Pöschke und Anja Mitschke, an der Schminkstation verwandelten Anne Freudenberg, Kristin Krüger und Anne Schulz die Jungen und Mädchen in Fabelwesen, Zauberblumen und mehr.

Ein Höhepunkt war die Besichtigung des modernen Einsatzleitwagens der Müncheberger Feuerwehr, den Kameraden Sebastian Dorn und Maurice Schulz vorstellten. Bio-Bauer Frank Prochnow fuhr mit seinem Traktor mit Anhänger Besucher durch die Gemarkung. "Diesmal gibt es unterwegs keinen Stop an den Obstbäumen, denn es gibt leider keine Kirschen", so der Bauer.

Die Jahnsfelder Jugendfeuerwehr führte am späten Nachmittag eine Stafette vor, am Abend spielte die Live-Band "Die rockenden Fünf" zum Tanz auf. Am Sonntagvormittag klang das Fest mit einem Frühschoppen mit dem Buckow-Waldsieversdorfer Blasorchester aus.

Mehr Bilder zum Thema: www.moz.de/fotos

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG