Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

"Wir wollen das Einkaufen vielseitiger gestalten"

Nach einer Frischzellenkur sollen noch mehr Besucher in den HavelPark Dallgow strömen.
Nach einer Frischzellenkur sollen noch mehr Besucher in den HavelPark Dallgow strömen. © Foto: Faltin
Patrik Rachner / 05.07.2017, 22:22 Uhr
Dallgow-Döberitz (MOZ) Die Eigentümer des HavelParks in Dallgow-Döberitz investieren bekanntermaßen 15 Millionen Euro in eine Frischzellenkur. Das Objekt soll künftig wieder zeitgemäß den Bedürfnissen angepasst und damit zielgerichtet für Mieter und Kunden aufgewertet werden. Christian Diesen, Geschäftsführer des mit der Renovierung beauftragten Unternehmens HLG Gesellschaft zur Entwicklung von HandelsCentren mbH & Co. KG, hat BRAWO-Redakteur Patrik Rachner unter anderem verraten, was sich im Schoppingcenter, das im vergangenen Jahr wöchentlich rund 110.000 Besucher angezogen hat, verändern wird.

Wie viele neue Geschäfte sollen entstehen, welche Top-Attraktionen sind geplant und welches Konzept wird nun verfolgt?

Christian Diesen: Der HavelPark hat seit rund 20 Jahren eine wichtige Nahversorgungsfunktion für die Menschen in der Region. Wir wollen das Einkaufen noch vielseitiger gestalten und die Aufenthaltsqualität für alle Besucher steigern. Die jetzigen Umbaumaßnahmen sind auch eine Investition in die Zukunft des Standortes. Um die Attraktivität des Einkaufscenters zu erhöhen, gestalten die redos Gruppe und die HLG beispielsweise die Eingangsbereiche einladender, schaffen mehr Verweilmöglichkeiten und ein ansprechendes Spiel- und Aktionsangebot für Kinder und ihre Familien. Das ganze Center wird barrierefrei und seniorenfreundlicher.

Im Rahmen der Umbaumaßnahmen revitalisieren wir ausschließlich den vorhandenen Bestand. In diesem Zuge wird auch der ehemalige Baumarkt umgebaut. Derzeit umfasst der HavelPark 76 Shops auf zwei Etagen. In Ergänzung zum Kaufland-Restaurant erweitern wir nun einerseits das gastronomische Angebot und schaffen durch den Umbau zudem etwa zehn neue Geschäfte. Der H&M zieht um und wird auf einer Teilfläche des ehemaligen Baumarkts wiedereröffnen.

Was ist bereits baulich realisiert worden?

Diesen: Der ehemalige Baumarkt ist komplett abgebrochen und zurückgebaut. Die klassischen Rohbauarbeiten für die Umgestaltung laufen. Zur besseren Erreichbarkeit des Centers entsteht im Eingangsbereich zudem eine neue Rolltreppe - auch hierfür sind die Arbeiten bereits im Gange.

Wie viele Firmen sind im Einsatz, auch aus der Region?

Diesen: Der Bauunternehmer stammt aus Berlin. Der Großteil der beauftragten Handwerksunternehmen kommt ebenfalls aus der Region Berlin/Brandenburg.

Kann der Zeitplan eingehalten werden, wann soll nach der Sanierung Eröffnung gefeiert werden?

Diesen: Die Umbauarbeiten im HavelPark verlaufen wie geplant. Mit der Fertigstellung rechnen wir im Frühjahr 2018.

Ist das Bauvorhaben mit dem Projekt im Kaufpark Eiche in Ahrensfelde zu vergleichen - auch dort ist ein Food-Court entstanden?

Diesen: Die Umbaumaßnahmen in Dallgow und Ahrensfelde sind in Art und Umfang nicht zu vergleichen. Im HavelPark beschränken sich die Arbeiten allein auf den Bestand. Richtig ist, dass wir sowohl im Kaufpark Eiche als auch in Dallgow den gastronomischen Bereich erweitern. Im HavelPark gibt es ergänzend zum Kaufland-Restaurant künftig nicht nur im Außenbereich vielfältige Gastronomieangebote, sondern auch auf der Fläche des ehemaligen Baumarkts. Darüber hinaus schaffen wir mehr Verweilmöglichkeiten für unsere Besucher. Für die Kinder bauen wir eigens einen neuen Spielplatz.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG