Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Heiko Seibt hatte zur 7. Werkstattnacht im Carziger Pianohaus viel Besuch

Götterscheibe und Berg-Motive

Klingt klasse! Klavierbauer Heiko Seibt (r.) zur Werkstattnacht mit den Musikern Isabel Fischer, Lars Oertel, René Pálffy und Paula Akinsinde (v.r.) in seinem Carziger Pianohaus.
Klingt klasse! Klavierbauer Heiko Seibt (r.) zur Werkstattnacht mit den Musikern Isabel Fischer, Lars Oertel, René Pálffy und Paula Akinsinde (v.r.) in seinem Carziger Pianohaus. © Foto: Johann Müller
Ines Weber-Rath / 11.07.2017, 06:59 Uhr
Carzig (MOZ) Die 7. Auflage der Carziger Werkstattnacht hatte den Charakter eines großen, gemütlichen Familien-Sommerfestes. Im Garten des Seibt'schen Pianohauses scharten sich Freunde und Geschäftspartner von Klavierbauer Heiko Seibt um den Feuerplatz. Einige waren mit Zelt angereist, viele mit Kind und Kegel, sprich: Hund.

"Hier sind zum Beispiel Familien, deren Klaviere ich betreue und Künstler-Kollegen", sagt der Gastgeber. Zweien, einem Maler und einem Musiker, stellt er sein Pianohaus zeitweise als Atelier bzw. Übungsraum zur Verfügung. Denn Heiko Seibt und seine Familie leben nicht mehr ständig in Carzig, sind nach Frankfurt gezogen.

Zur 7. Werkstattnacht hat sich der Klavierbauer Künstler aus dem Sächsischen eingeladen, die gleich zwei Kunstgattungen mitgebracht haben - Musik und Fotografie. Es sind die Musiker des inzwischen auf Fünf erweiterten Laurent de Schepper Trio aus Dresden und Leipzig.

Einer von ihnen, Saxophonist und Gitarrist Thomas Bär, ist von Beruf Fotograf. Er hat diesmal im Dienste der Band fotografiert, stellt eine ganze Serie von Berg- und Wandermotiven im großen Verkaufsraum des Carziger Pianohauses aus.

"Wir haben uns im Oktober 2015 mit dem Ziel, eine Platte zur griechischen Mythologie, also eine Götterscheibe zu machen, auf den Weg ins Olymp-Gebirge gemacht", erzählt Isabel-Fischer, die Bassistin der Gruppe. Auf dem "Plateau der Musen" und dem höchsten Gipfel, dem Berg Mythikas, haben sich die Musiker Inspiration geholt. Was dabei heraus gekommen ist, davon bekommen die Gäste der Carziger Werkstattnacht einen nachhaltigen Eindruck: Die Laurent de Schepper's spielen Titel ihres zweiten Albums "Into Olymp" und erzeugen bei manchem Gast Assoziationen von Soundtracks zu Filmen.

Für Gastgeber Heiko Seibt wird es eine kurze Nacht, bevor er schon am Sonntag wieder arbeiten muss: Vor dem Konzert in der Neuhardenberger Schinkelkirche stimmt er dort das Klavier, wie vor den meisten Konzerten.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG