Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Oberkrämer investiert 350 000 Euro in Bötzow

Gefahr minimieren: Um den Schulweg sicherer zu gestalten, wird die komplette Marwitzer Straße bis 2019 erneuert. Arbeiten am ersten Teilabschnitt haben am Monat begonnen.
Gefahr minimieren: Um den Schulweg sicherer zu gestalten, wird die komplette Marwitzer Straße bis 2019 erneuert. Arbeiten am ersten Teilabschnitt haben am Monat begonnen. © Foto: Marco Winkler/OGA
Marco Winkler / 11.07.2017, 08:19 Uhr
Bötzow (win) Im 3 100 Einwohner zählenden Bötzow haben Bauarbeiter momentan allerhand zu tun. Insgesamt mehr als 350 000 Euro nimmt die Gemeinde Oberkrämer derzeit in die Hände, um den Ort auf Vordermann zu bringen. Teuerstes Bauvorhaben ist die Rekonstruktion der Marwitzer Straße. Für 154 000 Euro wird seit Montag am ersten Teilabschnitt zwischen Friedhof- und Fennstraßegearbeitet. Der Gehweg soll angehoben werden, die Bordsteinkante wird abgerundet (Fachjargon: Rundbord). Zudem wird der Seitenstreifen zwischen Fahrbahn und Gehweg asphaltiert. Bisher war dieser schlecht befahrbar, da er oft mit Wasser ausgespült wa. Die sieben Zentimeter hohe Kante des Gehwegs soll laut Bauamtsleiter Dirk Eger dazu dienen, dass Pkw diese nur im Bedarfsfall bei der Begegnung mit einem Lkw, Bus oder Traktor überfahren. "Und dann auch mit deutlich verringerter Geschwindigkeit", so Eger.

Hintergrund der Arbeiten, die Anfang September abgeschlossen sein sollen, ist die Erhöhung der Schulwegsicherheit. Die Straße nutzen vor allem Kinder aus der Kita und der Grundschule mit dem Fahrrad. Geplant ist, die Marwitzer Straße in drei Teilabschnitten zu rekonstruieren. 2018 soll die Strecke zwischen Fenn- und Schönwalder Straße folgen, im Jahr darauf der Abschnitt von der Friedhofstraße bis zum Ortsausgang.

An einem zweiten Punkt im Ort werden aktuell die Außenanlagen des Gemeindezentrums neu gestaltet. Ziel ist es, den Eingangsbereich offener und damit einladender zu halten. Konkret heißt das: Um das Zentrum an der Veltener Straße werden Gehwege neu gepflastert. Zudem werden die Stellplatzanlage für Pkw instandgesetzt sowie Fahrradstellplätze errichtet. Außerdem entsteht eine Boule-Anlage. Damit soll der Treffpunkt attraktiver werden. Im hinteren Bereich des Grundstückes soll eine kleine Spielfläche errichtet werden - mit einem Spielgerät aus Holz, eine Hüttenkombination mit Rutsche und Rampe. Ein Streetball-Feld für Basketballspiele wird es nicht geben. Der Ortsbeirat hatte sich dagegen entschieden, weil die Mitglieder eine Belästigung durch Lärm prophezeiten. Die Arbeiten am Gemeindezentrum sind bald abgeschlossen. "Die Fertigstellung soll im Wesentlichen bis zum 31. Juli erfolgen", so Dirk Eger. Nur die Spielekombination lässt auf sich warten, da sich die Lieferzeit um etwa 14 Tage verschiebt.

Dritte Baustelle in Bötzow: der neue Bolzplatz. Jahrelang mussten die Kinder im Ort auf den Moment warten; seit Ende Mai wird nun an der Ecke Schönwalder Straße/Dorfaue für rund 100 000 Euro gebaut. Die Asphaltdecke wurde fertiggestellt. Witterungsbedingt stagnieren die Arbeiten derzeit. Dirk Eger hofft, in den nächsten Tagen mit Arbeiten an den Betonfundamenten beginnen zu können.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG