Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Radweg nach Bötzow geplant

Feierlich: Am 29. Juni wurde der Spatenstich für den Neubau des Radwegs an der L 20 im Havelland vollzogen.
Feierlich: Am 29. Juni wurde der Spatenstich für den Neubau des Radwegs an der L 20 im Havelland vollzogen. © Foto: Marco Winkler/OGA
Marco Winkler / 14.07.2017, 05:51 Uhr
Bötzow (OGA) Im kommenden Jahr beginnen die Arbeiten für einen Radweg entlang der Landesstraße 20 zwischen der Kreisgrenze zum Havelland und Bötzow. Derzeit wird noch jenseits Oberhavels im Havelland gebaut.

Die Arbeiten am Radweg ab Schönwalde bis zur Landkreisgrenze haben unlängst begonnen. Den Spatenstich vollzogen Staatssekretärin Ines Jesse (SPD), der dortige Landrat Roger Lewandowski und Schönwaldes Bürgermeister Bodo Oehme (beide CDU) vor wenigen Wochen in Schönwalde. Verantwortlich ist der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg. Die Gesamtbaukosten für die 2,2 Kilometer lange Strecke im Havelland belaufen sich auf 450 000 Euro. 80 Prozent der Förderungen werden aus dem Programm "Mobilität" des Fonds für regionale Entwicklung (Efre) der Europäischen Union genommen.

Diesen Oktober soll das bereits bestehende Radwegenetz aus Richtung Schönwalde-Siedlung über Schönwalde-Dorf im Havelland in Richtung Landkreisgrenze zu Oberhavel komplettiert sein. Ziel des Landesbetriebs Straßenwesen ist es, schon im kommenden Jahr in Oberhavel weiterzubauen - bis nach Bötzow.

Doch so einfach zu realisieren ist das Projekt nicht. Der zuständige Planer Jürgen Rühle vom Landesbetrieb Straßenwesen ist verantwortlich für das gesamte Vorhaben der geplanten Ortsumgehung "L20, Bötzow - Marwitz - Velten". Dazu gehören im ersten Planungsabschnitt nicht nur ein Radweg, sondern auch die Erneuerung zweier Brücken sowie der Neubau eines Durchlasses zwischen Kreisgrenze und Bahnbrücke. Die Brücke am Bötzower Dorfrand, die über die Eisenbahnstrecke führt, soll laut des jetzigen Planungsstandes von Oktober 2018 bis Oktober 2019 erneuert werden.Die entstehende Sperrzeit sei mit der Bahn schon abgesprochen, so Rühle. Die Siedlung an der Schönwalder Straße zwischen Kreisgrenze und Bahnbrücke wird dann jeweils von nur einer Seite der L 20 erreichbar sein.

Im Zuge der Bauarbeiten wird der Radweg nach Bötzow in Angriff genommen. Der Planfeststellungsbeschluss vom 31. März dieses Jahres wurde öffentlich ausgelegt. Er werde voraussichtliche im September rechtskräftig, so Rühle. "Ein Baubeginn ist unter der Voraussetzung, dass gegen den Beschluss nicht geklagt wird, für April 2018 geplant." Die Maßnahme könnte Ende 2019 abgeschlossen sein.

Der Radweg nach Bötzow soll die Infrastruktur verbessern sowie die Sicherheit für Radfahrer erhöhen. Wann die komplette, geplante Ortsumgehung der L20 von Bötzow nach Velten gebaut wird, ist völlig offen. Bisher ist nur der Abschnitt zwischen Velten und der A-111-Autobahnzufahrt bei Hohenschöpping erschlossen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG