Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Automodellsportler treffen sich auf der Strecke im Schwedter Ortsteil Blumenhagen

Ostdeutsche Meisterschaft wird entschieden

Auch für solche spektakulären Flugeinlagen der Modellautos ist die Rennstrecke in den Müllerbergen bei Blumenhagen allenthalben bekannt.
Auch für solche spektakulären Flugeinlagen der Modellautos ist die Rennstrecke in den Müllerbergen bei Blumenhagen allenthalben bekannt. © Foto: Carola Voigt
Reimund Krüger / 14.07.2017, 07:45 Uhr
Blumenhagen (MOZ) Am 15. und 16. Juli haben alle Automodellsport-Liebhaber wieder die Möglichkeit, die schnellen Mini-Flitzer in Aktion zu erleben. Im Schwedter Ortsteil Blumenhagen, unweit der Motocross-Strecke, richtet der Modellclub Schwedt den 5. und damit letzten Lauf für die Ostdeutsche Meisterschaft 2017 aus.

In der RC Arena geht es jetzt also um die entscheidenden Punkte für das Championat des Sportkreises Ost und um die Qualifikation für die nationale Meisterschaft im August.

Im Sportkreis Ost sind Vereine und Clubs aus Mecklenburg-Vorpommern, Berlin/Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen organisiert. Nachdem es in den vier vorangegangenen Rennen immer wieder wechselnde Sieger und Platzierte gegeben hat, kommt es nun in den einzelnen Klassen zu spannenden Finalläufen um die Titel.Ausgetragen werden die Meisterschaften in den Klassen OR8 (Verbrenner), ORE8 (Elektro) und ORT (Truggy).

Auch einige Fahrer aus dem Team des Modellclubs Schwedt haben noch gute Chancen auf Titel und Podestränge. So führt Jaroslaw Poniatowski die Klasse ORE8 mit 240 Punkten an, gefolgt von Mateusz Dudzic (Vizemeister 2016/239). Wenn beide ohne technische Probleme durch das Wochenende kommen, könnte erstmals ein Titel in der Oderstadt bleiben.

Nicht ganz so gut sieht es in der Klasse OR8 aus. Hier liegt Daniel Bliefert derzeit als Bester mit 236 Punkten auf Platz 5. Mit seiner ruhigen Fahrweise, dabei aber immer gut unterwegs, könnte er mit etwas Glück noch auf das Podest fahren. Der eigentliche MCS-Favorit, Zico Scherel, ist in diesem Jahr doch erheblich vom Pech verfolgt. Einige technische Probleme in den einzelnen Rennen haben ihn aussichtslos zurückgeworfen. Er will deshalb auf seiner Heimstrecke versuchen, das Jahr mit einem Topergebnis zu beenden.Fast schon traditionell organisiert der MC Schwedt auch wieder ein Extra Rennen nur für Kinder. Alle Interessierte sind mit ihren Eltern dazu herzlich eingeladen (siehe untenstehenden Zeitplan).

Der MC Schwedt hofft natürlich auf zahlreiche Zuschauer und gutes Rennwetter. Wie immer ist selbstverständlich für Speis und Trank an der Strecke gesorgt.

Zeitplan: - Sonnabend

10 bis 16.30 Uhr freies Training; ab 17 Uhr erster und zweiter Vorlauf der drei Klassen

Sonntag

1 ab 9 Uhr dritter und vierter Vorlauf; ab 11 Uhr Zwischenfinalläufe; ab 13 Uhr Halbfinals; 14 Uhr Kids Race; ab 14.15 Uhr Finalläufe der drei Klassen; gegen 16 Uhr Siegerehrung mit Vergabe der Meistertitel

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG