Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Amt hat Anordnung für die Friedens- und die Kirchstraße durchgesetzt

Striktes Halteverbot in Manschnow

Doris Steinkraus / 15.07.2017, 06:00 Uhr
Manschnow (MOZ) In der Friedens- und der Kirchstraße gilt ab diesem Sonnabend, 7 Uhr, ein durchgehendes Halteverbot. "Wir haben es beim Straßenverkehrsamt des Landkreises beantragt, weil alle Appelle und Aufklärungsversuche nicht gefruchtet haben", erklärte Golzows Amtsdirektor Lothar Ebert. Parkende Fahrzeuge hätten den Verkehrsfluss erheblich behindert. Mit dem Bau der Insel auf der B 112 am Knotenpunkt Ahornweg-Lindenstraße habe sich die Situation weiter zugespitzt, da es nun auch über diesen Bereich keine Umfahrungsmöglichkeit mehr gibt.

Anwohner meinten, mit parkende Fahrzeugen vor ihrem Grundstück den Verkehr zu beruhigen. "Das Gegenteil war der Fall", sieht es Ebert. Das Bremsen und Anfahren habe die Lärmbelastungen noch erhöht. Das Verkehrsschild 283-10 werde so lange Bestand haben, wie die Bauarbeiten laufen. Mit dem Halteverbot soll ein normaler Verkehrsfluss gewährleistet werden. Das Amt wird die Einhaltung kontrollieren.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG