Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Beiersdorferin Monique Lange bietet in Heckelberger Turnhalle Zumba an

Training im Takt der Musik

Tanz und Aerobic: Monique Lange (Mitte) aus Beiersdorf trainiert in der Turnhalle der Heckelberger Grundschule Zumba.
Tanz und Aerobic: Monique Lange (Mitte) aus Beiersdorf trainiert in der Turnhalle der Heckelberger Grundschule Zumba. © Foto: MOZ/Steffen Göttmann
Steffen Göttmann / 20.07.2017, 06:16 Uhr
Heckelberg-Brunow (MOZ) In der Turnhalle der Heckelberg-Grundschule fließt am Dienstag der Schweiß in Strömen.Um die 15 Frauen aus der näheren Umgebung treffen sich unter der Leitung der Beiersdorfer Trainerin Monique Lange zum Zumba.

Durch die Heckelberger Turnhalle dröhnen hämmernde Beats. Monique Lange bewegt sich auf einer Bühne im Rhythmus der Musik. Sie beugt ihren Körper von der Hüfte an nach links, nach rechts, nach vorne und bewegt die Arme nach oben oder zum Knie. Der gesamte Körper ist in Bewegung.

Gut ein Dutzend Frauen aller Altersgruppen verfolgen die Körperbewegungen ihrer Trainerin und versuchen sie nachzuahmen, was den einen besser, den anderen weniger gut gelingt. Doch es geht nicht um Medaillen, denn der Spaß steht im Vordergrund. Jede Teilnehmerin macht das, was sie kann und ihr gut tut.

"Zumba ist ein lateinamerikanisches Fitnessprogramn", erläutert Monique Lange, gelernte Choreografin und Schauspielerin. Es handelt sich um eine Mischung aus Aerobic und südamerikanischen Tanzelementen. Die Bewegungen richten sich nach dem Takt der Musik, je mehr Rhythmen, umso anstrengender die Übungen.

Zumba entstand in den neunziger Jahren in Kolumbien. Die Beiersdorferin stellt ihre Musik nach eigenem Geschmack zusammen. "Ich mische Meringue, Salsa, Bollywood und Hiphop zusammen", sagt Monique Lange lachend. Wer glaubt Zumba sei nur ein bisschen Tanz, liege vollkommen falsch. In die Übungen baut sie auch Liegestützen ein. Doch die Trainingsstunde enthält nicht nur Zumba-Elemente, im letzten Viertel gibt es spezielle Übungen für straffe Muskeln in Bauch, Beinen und Po.

Monique Langes Training kommt gut an. "Ich finde es super, für mich ist es ein guter Ausgleich zur Arbeit, ich bekomme den Kopf frei", sagt Heidemarie Berger aus Freudenberg. Sie sei über Mund-zu-Mund-Propaganda zu Monique Lange gekommen.

Die Beiersdorfer Trainerin hat eine Marktlücke entdeckt. Frauen, die in dieser Gruppe trainieren, kommen aus Heckelberg, Freudenberg, Beiersdorf, Tiefensee bis hin nach Werneuchen. "Ich habe sogar Anfragen aus Bad Freienwalde", sagt Monique Lange. Die Frauen in den Dörfern seien froh, dass es dort so etwas gibt. Sie müssten ansonsten nach Eberswalde, Bernau oder Bad Freienwalde fahren.

Nach einigen Jahren außerhalb der Region ist Monique Lange vor drei Jahren in ihren Heimatort Beiersdorf zurückgekehrt. Seit zweieinhalb Jahren trainiert sie die Frauengruppe mit wechselnder Besetzung in der Heckelberger Turnhalle. "Bei mir gibt es keine Vertragsbindung", sagt Monique Lange. Wer in Urlaub geht und nicht zum Training kommen könne, braucht auch nichts zu bezahlen. Weitere Teilnehmerinnen sind gerne gesehen. Sie sollten Dienstagabend um 19 Uhr an der Turnhalle der Grundschule Heckelberg, Tuchener Weg 2, sein

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG