Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Seeburg profitiert

Patrik Rachner / 21.07.2017, 20:31 Uhr
Seeburg (MOZ) Seeburgs Ortsvorsteher Harald Wunderlich (Freie Wähler) hat das vom Landkreis Havelland auf den Weg gebrachte neue Buskonzept für Falkensee und Umgebung gelobt. Warum? Für den Ortsteil im Gemeindegebiet von Dallgow-Döberitz gehen damit "deutliche Verbesserungen" einher.

"Noch ist das Buskonzept zwar nicht umgesetzt, doch können die Seeburger mit Fortschritten rechnen. Ich bin positiv überrascht", sagte Wunderlich. So werde die Buslinie 604 von Falkensee über Seeburg nach Potsdam nicht mehr nur zu Hauptverkehrszeiten in Erscheinung treten, sondern es werden fortan auch Randzeiten bedient. Neben Pendlern profitieren vor allem Schüler, die so besser nach Hause kommen können. Dass auch der Pendelbus in Seeburg, der einst als Übergangslösung in Betrieb genommen wurde, mit Blick auf die zeitliche Taktung eine Anpassung erfährt und gar bis zum HavelPark verlängert wird, wertete Wunderlich als Erfolg. "Interessant wird nun sein, wie sich die Potsdamer Seite positioniert. Ich hoffe, es wird demnächst auch dort Bewegung im Sinne einer vernünftige Lösung geben, die auch uns Seeburgern entgegenkommen wird", sagte er vor dem Hintergrund der anstehenden Diskussionen zur Potsdamer Buslinie 638.

"Insgesamt können wir wir mit den neuen Bedingungen zufrieden sein. Es gibt bessere Anschlusszeiten, so dass lange Wartezeiten vermieden werden.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG