Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Band "Clover" begeistert bei CVJM-Sommerkonzert in Lebuser Kirche

Ansteckende Freude an Folkmusik

Rissen mit: Mit ihrer überbordenden Spielfreude haben die Musiker der Berliner Folkband Clover die Gäste des Konzerts in der Lebuser Kirche zu Begeisterungsstürmen verleitet.
Rissen mit: Mit ihrer überbordenden Spielfreude haben die Musiker der Berliner Folkband Clover die Gäste des Konzerts in der Lebuser Kirche zu Begeisterungsstürmen verleitet. © Foto: Cornelia Mikat
Ingo Mikat / 24.07.2017, 06:59 Uhr
Lebus (MOZ) Dem Regen geschuldet, fand das diesjährige Sommerkonzert des CVJM Lebus am Sonnabend Abend nicht im Atrium, sondern unter dem Dach der Stadtkirche statt. Die Stimmung war dennoch fantastisch. Schließlich kannten viele der nicht nur aus Lebus, sondern auch aus Frankfurt angereisten Gäste die Folkband Clover schon von früheren Auftritten.

Die 1996 gegründete Gruppe hat sich in den vergangenen Jahren trotz wechselnder Besetzung in der Folkszene und darüber hinaus einen guten Namen erspielt. Der Lebuser CVJM konnte die Band zum zweiten Mal für ein Konzert gewinnen.

Dass die Vollblutmusiker ihr reichhaltiges Instrumentarium, das von Flöte über Banjo, Gitarre und Akkordeon bis zur Mundharmonika, Mandoline, Geige und dem Bass reicht, perfekt beherrschen, bewiesen sie schon unmittelbar nach Veranstaltungsbeginn: Sänger und Bandleader Ralph Kalenberg, von allen nur "Kalle" genannt (Banjo, Mandoline, Gitarre und Whistle), regte mit einer mitreißenden Bühnenperformance von Anfang an das Publikum zum Mitklatschen an.

Die irischen und schottischen Trink-, Wander-, Seefahrer- und Tanzlieder sowie Balladen kündigte Nisius Falk, der Akkordeonspieler der Gruppe, jeweils mit kleinen Anekdoten oder scherzhaften Erklärungen an. So erfuhr das im Englischen möglicherweise nicht ganz sattelfeste Publikum etwas über den Inhalt der vorgetragenen Songs. In denen ging es meist humorvoll, manchmal aber auch ernst, um den früheren, harten Alltag in Irland und Schottland. In dem spielten die Seefahrt, Liebe und Schafzucht ebenso eine Rolle wie der berühmte Whisky und die Freiheitssehnsucht der Iren.

Neben Bandleader und Sänger "Kalle" und Nisius Falk brillierten am Sonnabend Geiger Julian Strassberg und Bassist Stefan Pietsch. Das Publikum feierte die Folkmusiker mit Hochrufen, Pfiffen und tosendem Applaus.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG