Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sinnesfreudiger Workshop am Naturparkhaus

Ganz nach eigenem Geschmack: Was in den Vasen wie reizvolle Tischdeko wirkte, waren Kräuter jeglicher Art.
Ganz nach eigenem Geschmack: Was in den Vasen wie reizvolle Tischdeko wirkte, waren Kräuter jeglicher Art. © Foto: Thomas Pilz/GZ
Thomas Pilz / 27.07.2017, 16:18 Uhr
Menz (pilz) Ansturm bei strömendem Regen: Im Sinnesgarten hinter dem Naturparkhaus in Menz drängten sich am Mittwoch neugierige Naturliebhaber und vorzugsweise Urlauber aus allen Himmelsrichtungen mit Kind und Kegel, um sprichwörtlich an einem Schnupperkurs teilzunehmen: Expertin Evelyne Tiede machte die zahlreichen Gäste mit jenen Kräutern bekannt, die dort vortrefflich gedeihen - beispielsweise mit dem wegen seiner vergleichsweise großen Blätter respekteinflößenden Muskateller Salbei.

Selbstverständlich konnte auch an unterschiedlichen Pfefferminze-Sorten sanft gerieben oder Basilikum, Rosmarin und Salbei wiederentdeckt werden. Abgesehen von Kräutern, die der unbedarfte Beobachter noch gar nicht kennt. Alles für einen sinnvollen Zweck: Nebenan in der Regionalwerkstatt hatten dann die Teilnehmer des sinnesfreudigen Workshops die Möglichkeit, an einer langen Tafel aus duftenden Zutaten Kräuteressig oder -öl herzustellen. Wie, das verriet Evelyne Tiede mit Engagement, Humor und einer Riesenportion Freundlichkeit. Zugleich empfahl sie den "Freizeit-Laboranten" Rezepte und half mit Utensilien wie Scheren aus.

Die Kinder schnippelten Kostproben von den Pflanzen ab. Blätter und Blüten wurden in eckige oder runde Gefäße gesteckt und erst einmal mit Öl beziehungsweise Essig übergossen.

Für den schnellen Genießer ist das aber nichts, stellte sich heraus - luftdicht verschlossene Essig- oder Öl-Behälter müssen anschließend mehrere Wochen kühl und dunkel ziehen, bevor sie für den Gebrauch zur Verfügung stehen.

Die Ferien-Sonderangebote werden am kommenden Mittwoch fortgesetzt: Ausgerüstet mit Kescher, Lupe und Mikroskop können Interessierte dem Wasser des Roofensees und des Polzowfließes genauer auf den Grund gehen, beziehungsweise dessen kleinen Bewohnern mal "Guten Tag sagen".

Familien können sich um 11 Uhr im Naturparkhaus einfinden, wo die Veranstaltung stattfindet. Um besser planen zu können, bitten die Veranstalter um Voranmeldung unter 033082 51210 oder per E-Mail: post@Naturparkhaus.de.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG