Das Nachrichtenportal für Brandenburg

Das sechste Neptunfest in Kagel-Finkenstein bot wieder viel Spaß

Doppeltaufe für Enkel und Oma

Da kommt Neptun: Linos Paul Stanke mit Oma Egitha Jakob und Manuela Fanta beim Neptunfest in Kagel.
Da kommt Neptun: Linos Paul Stanke mit Oma Egitha Jakob und Manuela Fanta beim Neptunfest in Kagel. © Foto: Jürgen Husen
Jürgen Husen / 31.07.2017, 06:20 Uhr
Kagel (jühu) Der vierjährige Linos Paul Stanke schaute zunächst ein bisschen finster drein, als er am Sonnabend beim Neptunfest am Kiessee des Kageler Ortsteils Finkenstein aufgerufen und von "Häschern" gegriffen wurde. Doch Oma Egitha Jakob bot Verstärkung. So saßen die Beiden dann gemeinsam auf dem Stuhl und ließen mutig die "Torturen" einer zünftigen Neptuntaufe über sich ergehen. "Das war heute eine Doppeltaufe, so etwas hatten wir noch nie", sagte "Nixe" Anne Kühn. Und wie all die anderen erhielten Enkel und Oma ihren lustigen Taufnamen: "Lustiger Dreibeinfisch" und "Gemeine Geburtshelferkröte".

Die sechste Auflage des beliebten Neptunfestes bot Teilnehmern und Gästen bei gutem Besuch und schönem Wetter wiederum viel Spaß. "Neptun" Werner Langer, ein 68-jähriger Stuckateur aus Berlin, der sein Amt seit von Anfang an seit sechs Jahren ausübt, hatte mit seinen Helfern alle Hände voll zu tun, die 20 Taufen vorzunehmen. Zudem bestand die Möglichkeit, sich auch anderweitig zu betätigen. Beispielsweise beim Kinderschminken, beim Besenlauf oder beim Toben auf der Hüpfburg.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG