Das Nachrichtenportal für Brandenburg

Olympiasieger starten beim Ackerpokal

Gabriele Rataj / 02.08.2017, 20:00 Uhr
Ihlow (MOZ) Die besten Feuerwehrsport-Mannschaften des Landes zieht es am Sonnabend ins beschauliche Ihlow. Seit nun schon fast zehn Jahren messen sie dort beim Ihlower Ackerpokal in der Disziplin "Löschangriff Nass" Können und Kräfte. Gleichzeitig findet der dritte Wertungslauf im Brandenburger 4-Bahnen-Pokal statt, der mit Technik nach DDR-Bauart ausgetragen wird.

Mit am Start: der frisch gebackene Olympiasieger, das Team Märkisch-Oderland, wirbt Ortswehrführer Sebastian Wiese. "Weitere Topteams kommen aus Willmersdorf-Stöbritz und Stücken. Für die Zuschauer gibt es also Feuerwehrsport auf höchstem Niveau", verspricht Wiese mit seinen Aktiven. Die sorgen überdies für das leibliche Wohl der Sportler und Gäste.

Der Ackerpokal findet bereits im achten Jahr statt. 18 startende Teams sind dabei keine Seltenheit. Auch die Tatsache, dass stets Vertreter von Feuerwehren aus anderen Landkreisen wie Oder-Spree, Potsdam-Mittelmark, Oberhavel, Dahme-Spreewald oder sogar aus Mecklenburg-Vorpommern anreisen, belegt die Wertigkeit des Wettstreits.

Start: Sonnabend, 12 Uhr, Wettkampfplatz, Grunower Straße; Infos auf der Internetseite www.ff-ihlow.de

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG