Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Auf Altfriedlands Klostersee startet am Sonnabend Nachmittag ein Entenrennen

Fischerfest mit Novum

Der Fischer und seine Frau: Schon seit einigen Wochen weisen die von Altfriedländern gebastelten Strohpuppen in dem Ort auf das am Wochenende stattfindende Fischerfest hin. Die Enten werden im Rennen gegeneinander antreten.
Der Fischer und seine Frau: Schon seit einigen Wochen weisen die von Altfriedländern gebastelten Strohpuppen in dem Ort auf das am Wochenende stattfindende Fischerfest hin. Die Enten werden im Rennen gegeneinander antreten. © Foto: Ulrich Dahl
Josefine Jahn / 04.08.2017, 06:45 Uhr
Altfriedland (MOZ) An diesem Wochenende wird in Altfriedland das 22. Fischerfest gefeiert. Nachdem die vorherigen Veranstalter sich zurückgezogen hatten, übernahm eine Gruppe Altfriedländer ehrenamtlich die Festplanung. Unterstützt wurden sie von Gemeinde und Amt.

Erst einmal sei es ein Schock gewesen, als bekannt wurde, dass das Fischerfest gefährdet sei, erinnert sich Christiane Arndt. Sie ist Mitglied der Festkomitees, dass sich gründete, nachdem der Verein Feuerlöschwesen Altfriedland verkündete, in diesem Jahr nicht für das Fest zuständig zu sein.

"Aber ganz allein gelassen wurden wir nicht", sagt Christiane Arndt weiter. Unterstützung gibt es von der Gemeinde Neuhardenberg, die in diesem Jahr die Schirmherrschaft übernimmt.

Die Organisation lief allerdings in Eigenregie, wobei den Komiteemitgliedern der Bezug zur Umgebung wichtig war. "Bis auf die Riesen-Seifenblasen-Show aus Berlin kommen alle anderen Akteure aus der Gegend", sagt Ulrich Dahl. "Wir waren um einen regionalen Charakter bemüht", ergänzt ihn seine Frau Heike und nennt die Schulzendorfer Blasmusiker als ein Beispiel aus dem Programm. "Die sind hier bekannt und beliebt zum Einschunkeln."

Außerdem hat die Gruppe versucht, so kostengünstig wie möglich zu arbeiten. Den Flyer für das Fest hat Heike Dahl selbst gestaltet und bei einer preisgünstigen Druckerei in Auftrag gegeben. Immer wieder wurden Preise verglichen und sind auch für die Gäste transparent. Neben traditionellen Programmpunkten, wie dem Fischerzug, der Neptuntaufe und dem Großfeuerwerk über dem Klostersee, sind auch zwei Neuigkeiten eingeplant. "Wir wollten Altbewährtes mit Neuem verknüpfen", so Ulrich Dahl. Ein Höhepunkt wird das Entenrennen sein, für das im Vorfeld die quietsch-gelben Teilnehmer erworben werden konnten. "Es sind fast alle 250 Stück verkauft", sagt Christiane Arndt.

Der Erlös der Enten, so wie auch das Eintrittsgeld für die beiden Festtage, geht in die Finanzierung der zwei Stege am Klostersee. Kurzentschlossene können auch noch gut Erhaltenes zum Flohmarkt mitbringen. Nicht Verkauftes wird wieder zurück gegeben.

Fischerfest Altfriedland, Freitag 4 Euro und Sonnabend ab 10 Uhr 5 Euro Eintritt; gilt automatisch als Tombola-Ticket

Aus dem Programm:


■ Freitag18 Uhr Eröffnung19 Uhr Diskothek Royal22 Uhr Bootskorso&Feuerwer23 Uhr DJ Stocky
■ Sonnabend11-13 Uhr Frühschoppen & Blasmusik11-16 Uhr Flohmarkt13.15 Uhr Fischerzug14 Uhr Neptuntaufe14.30 Uhr Entenrennen15 Uhr Riesen-Seifenblasen15.30 Uhr TanzgruppeSeelow16.30 Uhr Siegerehrung17 Uhr Marga Bach18 Uhr Tombola18.30 Orgelkonzert19 Uhr Abendprogramm mit Wanka, DJ Royal und anderen23 Uhr DJ Stocky

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG