Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Lärmschutz für geplante Raststelle an der A 10 gefordert

Der Lärmschutz könnte entlang der A 10 gebaut werden.
Der Lärmschutz könnte entlang der A 10 gebaut werden. © Foto: MZV
Heike Weißapfel / 05.08.2017, 06:43 Uhr
Bergfelde/Potsdam (OGA) Zum Stand der Dinge bei den geplanten Tank- und Rastanlagen "Briesetal" an der Autobahn 10 bei Bergfelde hat jetzt die SPD-Landtagsabgeordnete Inka Gossmann-Reetz eine sogenannte Kleine Anfrage an die Landesregierung gestellt.

Eine Arbeitsgruppe der Bürgerinitiative (BI) A 10-Nord macht sich seit Jahren gegen den Standort der Rastanlagen in einem Waldstück stark. Zudem gehen der BI die Lärmschutzmaßnahmen an der Autobahn, die verbreitert werden wird, nicht weit genug. Viele Bürger haben deshalb Klage beim Oberverwaltungsgericht eingereicht. Darüber soll im November an drei Tagen verhandelt werden.

Inka Gossmann-Reetz fragt jetzt bei der Landesregierung an, wie viele und welche Standorte auf dem nördlichen Abschnitt des Berliner Rings für den Neu-, Um- oder Ausbau bewirtschafteter und unbewirtschafteter Rastanlagen grundsätzlich infrage kommen und wie der aktuelle Planungsstand für die Bergfelder Anlagen sei. Zudem will die Hohen Neuendorfer Stadtverordnete wissen, welche Lärmschutzmaßnahmen im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus realisiert werden sollen und ob die Regierung die geplanten Lärmschutzmaßnahmen für ausreichend halte.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG