Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

In Friesack wird erst geschossen, dann gefeiert

Rene Wernitz / 08.08.2017, 15:50 Uhr
Friesack (MOZ) Am Samstag, 12. August, findet in Friesack das diesjährige Kreisschützenfest statt. Zudem lädt die gastgebende Schützengilde zu Friesack 1830, zu ihrem 23. Schützenfest ein. Los geht es am Vormittag. Der Eintritt auf dem Schützenplatz, Berliner Allee 5, ist frei. Wie gewohnt gibt es ein Zeremoniell. Die teilnehmenden Vereine aus dem Havelland treffen sich, um gemeinsam zum Schützenplatz zu marschieren. Treffpunkt ist ab 11.30 Uhr der Marktplatz, wo um 12.45 Uhr erst ein Salutschießen stattfindet, ehe es um 13.00 Uhr zum Schützenplatz geht. Ab 14.30 Uhr geht es dort nicht nur permanent über Kimme und Korn. Für Zuschauer stehen Kaffee und Kuchen bereit, eine Tombola lockt zum Lose kaufen, Hopseburg und Bogenschießen gehören ebenso zum Rahmenprogramm. Um 15.00 Uhr ist Ehrenscheibenschießen der Vereine, ab 15.30 Uhr Speed- und Fallscheibenschießen. Die Enthronisierung der Königshäuser erfolgt um 18.00 Uhr, ehe um 18.30 Uhr die Inthronisierung der neuen ansteht. Der Bürgerkönig bzw. die Bürgerkönigin wird um 19.00 Uhr geehrt. Das Schießen um diesen Titel beginnt bereits um 8.00 Uhr und setzt sich bis 17.00 Uhr fort.

Den musikalischen Abschluss des Tages bildet ein Schützenball ab 20.00 Uhr. Mehr Informationen zum Festgeschehen und zu den Gastgebern unter 033235/22379 oder via Internet auf www.sg-friesack.de.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG