Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Dannenwalder rettet Schwalben

Fast aneinander gekuschelt: Obwohl ihr Nest abstürzte, gedeihen diese zwei jungen Rauchschwalben prächtig.
Fast aneinander gekuschelt: Obwohl ihr Nest abstürzte, gedeihen diese zwei jungen Rauchschwalben prächtig. © Foto: MZV
Matthias Henke / 12.08.2017, 09:01 Uhr
Dannenwalde (mhe) Eine dramatische Zeit haben die jungen Schwalben hinter sich, die auf dem Hof von Eberhardt Dürr in Dannenwalde heranwachsen. Das Nest, das ihre Eltern an der Wand eines Stallgebäudes bauten, fiel mitsamt des Vogelnachwuchses zu Boden. Dürr fackelte nicht lange und setzt die Überreste mitsamt den Tieren auf einen Eimer mit Stroh. Trotz des ungewohnten Platzes machten sich die Alttiere weiter daran, ihre Jungen zu füttern, berichtet Dürr, als er mit Fotos von den Tieren in der GZ-Redaktion vorbeischaute. Von den ursprünglich vier Jungen seien leider nur zwei durchgekommen, aber es bereite ihm jedes Mal Freude, wenn die inzwischen flügge gewordenen Tiere ihre Bahnen über sein Grundstück ziehen.

"Zuerst fingen die Alttiere an, in meiner Garage ein Nest zu bauen", so Dürr. Dies sei ihm nicht sehr recht gewesen. "Aber dann haben sie doch noch das Loch in der Tür zum Stall gefunden."

Zuletzt haben sich Rauchschwalben auf seinem Grundstück rar gemacht. "2017 hat nach vielen Jahren wieder ein Schwalbenpärchen bei mir gebrütet. Das war köstlich mit anzusehen, wie sie ihre Jungtiere aufgezogen haben."

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG