Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ferienaktion beschränkt sich auf Sonntag

Wildkräutersuche an Brodowins Feldern

An Feldrändern in Brodowin stellt Astrid Sommerfeldt (2.v.r.) Kräuter vor.
An Feldrändern in Brodowin stellt Astrid Sommerfeldt (2.v.r.) Kräuter vor. © Foto: MOZ/Thomas Burckhardt
Julia Lehmann / 20.08.2017, 19:15 Uhr
Brodowin (MOZ) Die Kräutertage in Brodowin am Wochenende verliefen ein bisschen anders als geplant: Für den Termin am Sonnabend zum Destillieren von Kräutern hatten sich keine Teilnehmer gefunden. Deshalb beschränkte sich das vom Ökohof Brodowin organisierte Ferienprogramm auf die Kräuterwanderung am Sonntagvormittag. Aufgrund der Bauarbeiten auf der Bahnstrecke des RE 3 waren allerdings weit weniger Besucher erschienen, als erhofft, berichtet Astrid Sommerfeldt, Heilpraktikerin für Pflanzenheilkunde.

Anschließend an den Frauendreißiger, einen 30-tägigen Zeitraum, indem man besonders heilsame Kräuter findet, machte sich die kleine Gruppe auf die Suche nach Schafgarbe, Rotklee, Löwenzahn, Vogelknöterich und anderen Pflanzen. "Die Kinder lernen, dass Spitzwegerich gegen Insektenstiche hilft", sagt Astrid Sommerfeldt. Für die Frauen interessanter: eine Medizin mit Rotklee. Dafür wurde die Pflanze einfach mit Alkohol übergossen. Die Tinktur kann bei Bedarf gegen Erscheinungen der Wechseljahre eingenommen werden.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG