Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Einheit Grünow und Blau-Weiß Gartz trennen sich im Landesklasse-Eröffnungsspiel 1:1

Dem Gewitter entkommen

Wie Flügel haben der Gartzer Tomasz Hilicki (vorn) und Grünows David Hinz die Arme ausgebreitet.
Wie Flügel haben der Gartzer Tomasz Hilicki (vorn) und Grünows David Hinz die Arme ausgebreitet. © Foto: Carola Voigt
Jörg Matthies / 21.08.2017, 07:40 Uhr
Grünow (MOZ) Zum Auftakt des neuen Spieljahres 2017/18 in der Fußball-Landesklasse Nord haben sich Gastgeber FC Einheit (11. des Vorjahres) und Blau-Weiß Gartz (15.) am Freitagabend 1:1 getrennt. Vor Jahresfrist hatten beide ihre Startpartien in Templin bzw. Angermünde verloren.

Die bangen Blicke so manchen Spielers, Zuschauers und auch von Referee Kay Wiese gingen 20 Minuten vor Ultimo mehr und mehr Richtung des immer dunkler werdenden Himmels: Da braute sich so richtig etwas zusammen - aber das Gewitter entlud sich schließlich erst unmittelbar nach dem Abpfiff, der eine letztlich leistungsgerechte Punkteteilung besiegelte.

Seit dem 18. August, 18.33 Uhr, rollt der Ball in der Landesklasse Nord wieder. Auf das Eröffnungsspiel hatten sich zwei uckermärkische Teams geeinigt. Dass in den ersten 90 Pflichtspielminuten noch nicht alles wunschgemäß lief, war für die 200 Zuschauer wohl unübersehbar, aber beide Seiten kämpften engagiert um die ersten Zähler. Die Gartzer taten dies zu Beginn etwas übermotiviert, was ihnen bis zur achten Minute bereits zweimal "Gelb" einbrachte, danach aber blieb es weitgehend fair.

Andreas Achterberg für die Gäste (10.) und Tony Oppelt für den FCE (17.) setzten mit Schüssen die ersten Akzente, die aber noch folgenlos blieben. Dann köpfte Nico Wendlandt knapp übers Gebälk (18.). Als wenig später Einheit-Kapitän Matthias Manteufel per Doppelpass auf die Reise geschickt wurde, überlief er die gesamte Gartzer Defensive und erzielte mit viel Übersicht frei vor Keeper Stefan Wilke den ersten Saisontreffer - 1:0 (24.).

Die Blau-Weißen reagierten untereinander etwas "verstimmt" und konnten auch den nächsten Grünower "Riesen" nicht unterbinden: Diesmal war Christopher Löhrs auf dem linken Flügel total freigespielt worden, er visierte aber den Außenpfosten (38.) an. Nur 60 Sekunden später traf auch noch Oppelt aus einem Gewühl heraus das Aluminium. Durchatmen bei den Gästen, die durch Patrick Boests Klasse-Freistoß aus 20 Metern das letzte Ausrufezeichen vor der Pause setzten - Keeper Kevin Manteufel lenkte das Leder mit den Fingerspitzen zur Ecke, die aber nicht mehr ausgeführt wurde.

Grünows sehr agiler Neuzu-gang Benjamin Granzow köpfte nach Wiederbeginn knapp über die Latte (48.) und scheiterte knapp zehn Minuten später am starken Reflex von Schlussmann Stefan Wilke (57.). Insgesamt vier Auswechslungen binnen knapp einer Viertelstunde stärkten nicht unbedingt den Spielfluss. Aber die Spannung blieb, zumal die Gartzer die letzten 20 Minuten deutlich machten, dass sie die Zähler nicht kampflos abgeben wollen.

Achterberg traf zunächst aus zehn Metern den Ball nicht voll (70.), dann lag das Leder im Netz, aber der Unparteiische erkannte den Treffer zu Recht nicht an - als Lukasz Jasiak von außen abgezogen hatte und Einheit-Torwart Kevin Manteufel den Ball prallen ließ, wurde aus der passiven Abseitsstellung des letztjährigen Torschützenkönigs Wendlandt eine aktive. Es blieb bei Grünows knapper Führung (78.).

Allerdings nur noch fünf Minuten lang. Dann hatte die Gastgeber-Defensive Nico Wendlandt komplett aus den Augen verloren - er konnte zentral am Strafraum freistehend (!) ein Zuspiel seelenruhig mitnehmen und über den herausstürzenden Manteufel hinweg zum 1:1 ins Tor heben (83.).

Auf der Gegenseite lupfte noch Matthias Manteufel einen Ball knapp am Pfosten vorbei, ehe Granzow bei seinem Grünower Debüt für ein (dummes) Foul an der Eckfahne berechtigt die "Ampelkarte" sah. Superpünktlich pfiff Wiese ab - dann legte sich das Gewitter so richtig ins Zeug.

Grünow: Kevin Manteufel, Wittenberg, Przelozny, Oppelt, Richter (67. Koschel), Hintz (64. Ouart), Löhrs, Berendt, Thiele (83. Sieg), Matthias Manteufel, Granzow

Gartz: Wilke, Schünemann, Duckert, Jenek (46. Jasiak), Lenke, Boest, Wohlleben (55. Landeck), Hilicki (69. Badji), Achterberg, Wendlandt, Kmetyk

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG