Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Großer Festumzug und Stargast

Farbenprächtiges Ereignis: Mildenberg begeht mit dem Bauernmarkt auch die 750-Jahr-Feier.
Farbenprächtiges Ereignis: Mildenberg begeht mit dem Bauernmarkt auch die 750-Jahr-Feier. © Foto: MZV
Martin Risken / 24.08.2017, 21:54 Uhr
Mildenberg (GZ) Das Programm zum 32. Mildenberger Bauernmarkt steht. Vom 8. bis 10. September dreht sich alles um die 750-Jahr-Feier des Ortes. Stargast sind in diesem Jahr "Ulla mit der Volkssolidarität", die am Sonnabend nach dem Festumzug im Rampenlicht stehen wird. Nach dem Segen unter der Erntekrone wird sich der Umzug gegen 13.20 Uhr in Bewegung setzen. Der ohnehin schon prächtige Umzug soll in diesem Jahr noch größer sein und den Ruf Mildenbergs verteidigen helfen, eines der größten und schönsten Erntefeste der Region zu bieten. Schließlich hat das Fest nicht nur eine Tradition, es ist auch ein Muss für jeden in der Region. Nach dem prächtigen Umzug wird Ortsvorsteher André Witzlau die Gäste offiziell begrüßen. Die Mildenberger Schule "Am Ziegeleipark" wird ein kleines Programm aufführen. Die Crazy-Line-Dancers aus Zehdenick treten auf, aber auch das schönste Grundstück wird prämiert, und es wird erneut ein Gast mit Schokolade aufgewogen, bevor am Abend mit "Roof Garden" auf dem Dorfanger ordentlich die Party abgehen wird.

Am Freitag können sich die Mildenberger einstimmen und sich ein wenig wie auf der Partyinsel Ibiza fühlen. Denn nach dem Fackelumzug mit Lagerfeuer, der um 19.30 Uhr beginnt, gibt es eine Schaumparty mit DJ Chris. Ab 22.30 Uhr heizt dann DJ Dave Ramone ein. Am Sonntag soll es nicht nur einen Frühschoppen mit dem Feuerwehr-Blasorchester aus Gransee geben, sondern am Nachmittag zusätzliche eine Streifzug durch die Geschichte Mildenbergs. Verbunden sein wird das mit einer Kaffeetafel im Festzelt auf dem Dorfanger.

Teil des Bauernmarktes ist auch wieder das traditionelle Windmühlenfest. Zum Rahmenprogramm zählen aber auch eine große Tombola, ein Trödelmarkt, Markttreiben, eine Hüpfburg aus Strohballen und Kutschfahrten. Der Eintritt ist frei.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG