Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zwischen Tauben, Enten und Kaninchen

Inez Bandoly / 28.08.2017, 21:23 Uhr
Mühlenbeck (OGA) Die Sommerschau des Kleintierzuchtvereins Mühlenbeck war am Wochenende eine ganz besondere Ausstellung. Denn der befreundete Blankenburger Kleintierzüchterverein (KTZV) D 29 feierte sein 100-jähriges Bestehen in Mühlenbeck.

Auf dem Gelände des Kleintierzuchtvereins in Mühlenbeck standen die Käfige in mehreren Reihen. Gezeigt wurden Hühner, Kaninchen, Tauben, Enten und Gänse. Insgesamt 375 Tiere, im Frühjahr zur Welt gekommen, wurden mehr als 300 Besuchern präsentiert.

Zu Ostern waren sie noch klein und hilflos. Jetzt sind sie fast erwachsen und wurden zum ersten Mal von Preisrichtern unter die Lupe genommen. "Sowohl Züchter als auch einige Tiere waren aufgeregt. Schließlich geht es neben den zu gewinnenden Preisen auch um die Ehre und darum, ob der Züchter etwas von seinem Handwerk versteht,", so Christian Brüsch, Vorsitzender des KTZV Mühlenbeck. "Es war ganz schön schwer, die besten Tiere auszuwählen", erzählte Lutz Gabriel, Vorsitzender des Blankenburger Vereins D 29. Er hatte von seinen 38 Kaninchen der Rasse Dalmatiner Rex, dreifarbig, acht Exemplare ausgestellt. Eine Häsin wurde sogar mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet. Diese Kurzhaarrasse wird selten von Züchtern gehalten.

Lutz Gabriel züchtet zudem seit 1983 Seidenhühner. "Mein Großvater war 50 Jahre in dem Verein, der 1917 gegründet wurde. Er nahm mich als Kind oft mit zu Kleintierschauen", erzählte der heute 61-Jährige, der so seine Leidenschaft für das Hobby als Kleintierzüchter entdeckte. "Die Seidenhühner legen zwar nicht viele Eier, nur 80 bis 100 Stück im Jahr. Aber Sie müssen sie mal auf der grünen Wiese sehen", schwärmte Lutz Gabriel von den Seidenhühnern mit schneeweißen Federn und Puschelhaube. Eines seiner acht ausgestellten Tiere bekam den Landesverbandsehrenpreis.

Der Blankenburger Verein D 29 zählt heute 20 Mitglieder, die sich jeden letzten Freitag im Monat um 19 Uhr in der Feuerwache treffen. Vor fünf Jahren hatten sie noch ein Vereinsheim, das sie heute aufgrund von geänderten Besitzverhältnissen nicht mehr nutzen können.

Bereits Ende September (29. September bis 1. Oktober) findet die nächste Tierschau in Mühlenbeck statt. Der Bernauer Vogelverein zeigt exotische Vögel aus der ganzen Welt. Die Schau ist am Freitag von 10 bis 17 Uhr, am Sonnabend von 9 bis 17 Uhr und am Sonntag von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG