Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kollegen, Weggefährten, Schüler und Bürgermeister feiern leidenschaftlichen Lehrer

Willi Huwe seit 25 Jahren Schulleiter

Gratulationscour: Falkenbergs ehemaliger Bürgermeister Lothar Papenfuß (r.) beglückwünscht Willi Huwe.
Gratulationscour: Falkenbergs ehemaliger Bürgermeister Lothar Papenfuß (r.) beglückwünscht Willi Huwe. © Foto: MOZ/Steffen Göttmann
Steffen Göttmann / 02.09.2017, 07:02 Uhr
Falkenberg (MOZ) Seit 25 Jahren leitet Willi Huwe die Grundschule "Alex Wedding" in Falkenberg. Kollegen, Weggefährten, Bürgermeister und ehemalige Schüler haben den 60-jährigen Beiersdorfer am Freitag auf besondere Weise gewürdigt. Weil das Staatliche Schulamt keine Ehrung vorsieht, überraschte die stellvertretende Schulleiterin Andrea Klinger den "Jubilar" und Bürgermeister von Beiersdorf-Freudenberg mit einer besonderen Feier. 25 Menschen, darunter Kollegen,Weggefährten wie Richard Krüger, Hausmeister und Reinigungskräfte, gratulierten dem Schulleiter. Jeder überreichte ihm eine Postkarte mit einem Bild, das irgendwie mit Willi Huwe zu tun hat. Zu den Gratulanten zählte auch der ehemalige Bürgermeister Lothar Papenfuß. "18 Jahre lang haben wir zusammengearbeitet", sagte er. "Stimmt", erwiderte Huwe lachend, "und einmal haben wir und sogar angebrüllt." Papenfuß berichtete, dass sie die ersten Kontakte zur polnischen Partnergemeinde Trcziel aufgenommen haben, die noch heute bestehen. Zu den Gratulanten zählten sich dessen Enkel Jonas Papenfuß und sein einstiger Mitschüler Luis Tänzer ein, die im zweiten Semester Lehramt beziehungsweise Medizin studieren.

Falkenbergs Bürgermeister Christian Ziche überreichte Willi Huwe, seit 36 Jahren Mitglied im Falkenberger Sportverein, einen Bumerang und brachte eine Anekdote zu Gehör: "Es war einmalig, dass wir als Gemeindevertreter 1990 Willi Huwe zum Schulleiter gewählt haben", so Ziche. Dies habe es sonst nirgendwo gegeben. Auch Amtsdirektor Holger Horneffer überbrachte seine Glückwünsche.

"Ich fahre seit 36 Jahren täglich mit Freude in die Schule, ich bin leidenschaftlicher Lehrer", sagte Willi Huwe, seit 1981 an der Falkenberger Schule. Er unterrichtet Sport und Geografie.

Nach dem Studium in Berlin, wo er seine Frau kennen gelernt habe, und nach einer Stelle Ausschau hielt, habe ihn der damalige Kreisschulrat Wolfgang Schulze (1938-2017) im Altkreis Bad Freienwalde halten wollen und ihn die Stelle nach Falkenberg gegeben.

Seine Schüler haben sich im Lauf der Zeit verändert. "Die Kinder sind offener und mobiler geworden", sagte Huwe. Es gebe aber auch Kinder, die in Patchwork-Familien aufwachsen. Es sei ihnen häufig anzumerken, dass sie den täglichen Umgang mit Vater und Mutter vermissen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG