Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Großereignis im Sportpark

Markus Rohrbeck und Laurenz Mertens.
Markus Rohrbeck und Laurenz Mertens. © Foto: privat
Jan Kuipers / 02.09.2017, 18:18 Uhr
Dallgow (MOZ) Der "SV Dallgow 47" ist mittlerweile weit mehr als ein Ortsverein, dessen Bedeutung lediglich auf die Fußballabteilung zurückzuführen ist. Seitdem Markus Rohrbeck den Vorsitz vor sechs Jahren übernahm, hat sich das Sportangebot und die Mitgliederzahl verdoppelt. 1300 Mitglieder zählt der 1947 als "SG Dallgow" gegründete Verein mittlerweile und ist so der zweitgrößte Havellands. Davon sind 400 Fußballer, deren Abteilung seit 1952 besteht. Das Angebot der 24 Sportgruppen reicht von den Klassikern, wie Leichtathletik, Handball, und Co über Bogenschießen bis zum Angeln.

Dieser Verein feiert nun sein 70 jähriges Jubiläum.

Am Samstag, 9. September, soll dies groß begangen werden. Der Vorstandsvorsitzende Rohrbeck verspricht "Das größte Fest, dass Dallgow je gesehen hat" im Sportpark an der B5. Das Fest beginnt um 15 Uhr mit der Begrüßung. Hierfür hat sich unter anderem der Bürgermeister der polnischen Partnergemeinde Dopiewo sowie weitere lokale Prominenz aus Wirtschaft und Politik angekündigt. Weiter geht es im olympischen Stil mit dem Einmarsch der Athleten der verschiedenen Sportgruppen. Danach wechseln sich Preisverlosungen, bei denen es zum Beispiel Einkaufsgutscheine, Smartphones und Sporttaschen zu gewinnen gibt, mit den Präsentationen der einzelnen Sportgruppen ab. So gibt es unter anderem einen "Kids Fun Run" und ein kleines Fußballturnier. Beendet werden die Feierlichkeiten dann mit einem großen Feuerwerk, begleitet von der Blaskapelle Ketzin, die auf Wunsch des Vereinsvorsitzenden auch moderne Lieder zum Besten gibt. Besucher werden gebten, keine Rucksäcke und Taschen mitzubringen, da diese am Eingang kontrolliert werden müssen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG