Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Beerfelder Ortsvorsteher mit Besucheraufkommen zufrieden / Sportverein verkauft in anderthalb Stunden 20 Kuchen

Nach der Einschulung zum Erntefest

Glücklich: Die gerade eingeschulte Lilian (6) lässt sich von Angelique Woyke am Stand des Jugendclubs schminken.
Glücklich: Die gerade eingeschulte Lilian (6) lässt sich von Angelique Woyke am Stand des Jugendclubs schminken. © Foto: MOZ/Martin Stralau
Martin Stralau / 04.09.2017, 06:29 Uhr
Beerfelde (MOZ) Beim Erntefest in Beerfelde kehrte am Sonnabend wieder Normalität ein. Nachdem der Ort 2016 Gastgeber des Brandenburger Dorf- und Erntefestes war und etwa 15 000 Gäste anlockte, ging es diesmal rund um das Freizeitzentrum "Am Barschpfuhl" etwas gemächlicher zu.

Zu den Höhepunkten zählten am Mittag die Ankunft der prunkvollen Erntekrone und am Abend der Ernteumzug mit Fackelumzug durch den Ort. Ortsvorsteher Horst Wittig freute sich darüber, dass der Landkreis Oder-Spree im Rahmen der VOC Tour, einem regionalen Gesangswettbewerb, erstmals das Unterhaltungsprogramm am Nachmittag sponserte. "Zwischenzeitlich hat es etwas geregnet, da war es ein bisschen leerer, aber insgesamt war unser Fest ganz gut besucht, wenn man bedenkt, dass es sehr viele Einschulungsfeiern gab", sagte Wittig. Das zeigte sich zum Beispiel am Nachmittag, als Monika Pooch, Erika Wittig, Doris Ehseluns und Anneliese Tromm vom Sportverein Beerfelde auf Hochtouren arbeiten. Es galt, Kaffee zu kochen und den Kuchen aufzuschneiden und zu servieren, den der Sportverein und einige Bürger zur Verfügung gestellt hatten. "In anderthalb Stunden waren alle 20 Kuchen verkauft", zeigte sich Vereinschefin Monika Pooch begeistert. Die Einnahmen werden für die Frauentagsveranstaltung 2018 verwendet und in Sportgeräte investiert, erzählte sie. Nach der Arbeit hieß es für die Frauen, kurz nach Hause zu gehen und sich für den Tanz mit DJ Icke und den Auftritt der Happy Dancers aus Steinhöfel am Abend fein zu machen. Auch sonst gab es jede Menge zu erleben. Das Evangelische Jugend- und Fürsorgewerk Oder-Spree veranstaltete mit seiner Beerfelder Wohngruppe eine Bauernrallye für Familien mit Gummistiefel-Zielwurf, Schubkarren-Slalomfahrten und weiteren Wettbewerben auf Zeit. Als Preise gab es für die Kinder Milch-Gutscheine und Spiele sowie für die Erwachsenen unter anderem zwei Hühner zu gewinnen. Sehr gut kam auch das Preiskegeln des Sportvereins an und das Reiten für Kinder. Lilian (6) ließ sich die Chance nicht entgehen, sich am Stand des Jugendclubs schminken zu lassen. Die Beerfelderin war vormittags in Fürstenwalde eingeschult worden und nun zum krönenden Abschluss ihres Tages mit ihrer Familie zum Erntefest gekommen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG