Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Trio gewinnt Triathlon zum dritten Mal

Seriensieger: Alex Freier (Läufer), Lukas Schleusener (Fahrrad) und Paul Sippmann (Schwimmer) vom Eberswalder Schwimmverein
Seriensieger: Alex Freier (Läufer), Lukas Schleusener (Fahrrad) und Paul Sippmann (Schwimmer) vom Eberswalder Schwimmverein © Foto: Lukas Grybowski
Lukas Grybowski / 06.09.2017, 20:50 Uhr
Finowfurt (MOZ) Mit so vielen Teilnehmern wie noch nie startete die 15. Ausgabe des Schorfheide-Triathlons am Üdersee. Über eine Distanz von 300 Meter schwimmen, acht Kilometer Rad fahren und 2,5 Kilometer laufen gingen neben 17 Staffeln, auch erstmals zwölf Einzelsportler an den Start.

"Im letzten Jahr habe ich noch meine Mutti angefeuert und jetzt durfte ich endlich selbst mitmachen", freut sich der zwölfjährige Julian Elias Mews aus Werbellin, der mit seinen Freunden Simon Raasch und Pepe Voigt an der Staffel teilnahm. "Ich bin schon ziemlich lange im Schwimmverein, daher war klar, dass ich schwimme", erzählt der gleichaltrige Simon. Die anschließende Radstrecke hat es auch für geübte Athleten in sich. "Keiner steigt ohne einen Helm auf das Fahrrad, denn sie ist nicht wie gewöhnlich. Es geht viel durch den Wald und über das Feld. Die Strecke ist sehr buckelig, also behaltet beide Hände am Lenker", erklärt Christian Wapler bei der Einführung. Doch für Pepe Voigt war auch das kein Problem. "An einem Berg war es etwas schwierig, weil die Strecke dort nicht so breit ist, da wird es beim Überholen brenzlig. Aber insgesamt hat es mir sehr viel Spaß gemacht", erzählt der Neunjährige nach dem Wettkampf. "Jeder hat vorher ein bisschen trainiert, denn wir wollten unter die besten fünf kommen", berichtet Simon Raasch. Am Ende reichte es für das junge Trio mit einer Zeit von 40:42 Minuten zu Platz acht.

Noch höhere Ziele haben sich Lukas Schleusener, Paul Sippmann und Alex Freier vom Eberswalder Schwimmverein gesetzt. "Wir sind jetzt das dritte Mal dabei und haben die letzten beiden Jahre auch schon gewonnen. Deswegen wollten wir dieses Jahr unbedingt wieder gewinnen, denn bei drei Siegen in Folge darf man den Pokal behalten", erzählt Lukas Schleusener lachend. "Kollegen aus unserem Schwimmverein hatten zuvor drei Mal hier gewonnen, da haben sie unseren Ehrgeiz geweckt", erklärt Paul Sippman den Grund für die Teilnahme. "Wir wollten dieses Jahr natürlich wieder gewinnen und unsere Zeit aus dem vergangenen Jahr unterbieten. Ich glaube nicht, dass wir es geschafft haben, aber im Gegensatz zum letzten Jahr haben wir diesmal nicht trainiert", so Schleusener. Die Titelverteidigung gelingt mit einer Zeit von 33:53 Minuten und sie versichern gleichzeitig, dass sie nächstes Jahr auch wieder teilnehmen werden.

Erstmals konnte man in diesem Jahr auch den Triathlon als Einzelstarter absolvieren, wie Jonas Kolbe aus Liepe. "Ich musste vor einiger Zeit umziehen und bin gerade auf Heimatbesuch in Liepe. Ich hab schon öfter am Triathlon teilgenommen. Die Saison ist eigentlich schon vorbei, da hat es sich angeboten, dass ich teilnehme", berichtet Kolbe. Dabei überquert er zwar als Erster die Ziellinie, doch schon während des Rennens stellt er fest, dass ihm ein Fehler unterlaufen ist. "Ich bin die Laufstrecke mit dem Rad gefahren, das ist mir aber erst auf dem Rückweg aufgefallen. Also bin ich dafür einfach eine Runde mehr gelaufen", so Kolbe. Schnellster Einzelsportler war Christian Schmidt aus Berlin mit einer Zeit von 37:26 Minuten. "Es ist mittlerweile meine zweite Teilnahme und es war bisher immer sehr schön und familiär", berichtet Jörg Dörner aus Finow. "Solange es Volkssportwettkämpfe sind, nehme ich gerne teil. Alles Weitere ist eine Frage des Trainings und die Zeit habe ich nicht", so Dörner. "Das Ziel war es mit meiner Freundin gemeinsam ins Ziel zu kommen", erklärt der Finower. Das gelingt beiden perfekt, denn nach 48:11 Minuten überqueren sie zusammen die Zielline.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG