Das Nachrichtenportal für Brandenburg

Premiere völlig ausgebucht

Kerstin Unger / 08.09.2017, 06:30 Uhr
Heinersdorf (MOZ) Am Wochenende ist zum ersten Mal das neue Stück der Laienspielgruppe "Die Ottenhäusler" in der Heinersdorfer "Möllenschuen" zu sehen. Er ist bereits das fünfte Theaterstück, das die Truppe zum Vergnügen vieler Fans aus dem Ort und der Region auf die Bühne bringt.

Rosel Krüger hat diesmal Erich Westermanns Geschichte um das Tal der Liebe fürs Theater umgeschrieben. Wie der Name "Die Legende vom Tal der Liebe" sagt, geht es um das gleichnamige Gebiet auf der polnischen Seite der Oder bei Schwedt. Es ist eine Liebesgeschichte, die in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges handelt.

Das Publikum kann fast die gleiche Besetzung wie in den vergangenen Jahren erleben. Lediglich der 80-jährige Pfarrer Hartmut Schulz steht diesmal nicht mit auf der Bühne, hat aber die Truppe als Kulissenmaler fleißig unterstützt. Dafür freuen sich die Ottenhäusler über jungen Zuwachs. "Wir haben Schüler gewonnen, die mitmachen. Es wird ein richtiges Familienspektakel mit vielen Kostümen, schillernd und bunt", erzählt Rosel Krüger.

Aufgrund des großen Zuspruchs hat die Laienspielgruppe in diesem Jahr die Zahl der Vorstellungen erhöht. Die Premiere findet am Sonntag um 18 Uhr statt, ist aber bereits völlig ausgebucht. Spontane Besucher finden somit keinen Einlass mehr. Dafür gibt es noch Plätze für die Aufführungen am 13., 22. und 23. September. Beginn ist dann jeweils um 19 Uhr.

Der Eintritt ist frei. Über Spenden freuen sich die Ottenhäusler aber, wenn das Stück den Zuschauen gefällt.

Platzreservierungen sind möglich unter Tel. 03332 411070. An der Scheune gibt es nur wenige Parkmöglichkeiten.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG