Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zoo-Chef Peter Wilberg mit zu Ende gehender Saison zufrieden

Feriendorf gut besucht

Haben sich im Oderbruchzoo Altreetz wohl gefühlt: Jonatan Türpe aus Leipzig mit seinen Kindern Helene, Jurek (auf dem Arm) und Leila (im Kinderwagen).
Haben sich im Oderbruchzoo Altreetz wohl gefühlt: Jonatan Türpe aus Leipzig mit seinen Kindern Helene, Jurek (auf dem Arm) und Leila (im Kinderwagen). © Foto: MOZ/Heike Jänicke
Heike Jänicke / 09.09.2017, 06:53 Uhr
Altreetz (MOZ) Die Saison im Feriendorf für Behinderte, das zum Oderbruchzoo Altreetz gehört, ist zu Ende. Zoochef Peter Wilberg zeigt sich zufrieden. Von April bis Ende August sei die Einrichtung nahezu ausgebucht gewesen. Damit habe sich das Feriendorf zu einer sicheren Einnahmequelle für den Oderbruchzoo entwickelt.

Zu den Gästen gehörten Gruppen von Behinderteneinrichtungen in Berlin sowie Familien mit ihren behinderten Kindern. Und auch in diesem Jahr erlebten 20 Kinder der Bad Freienwalder AWO-Kindertagesstätte "Bummi" im Oderbruchzoo spannende Ferientage. "Das praktizieren wir schon seit vielen Jahren", sagt Peter Wilberg. "Mit der Kita hat sich eine gute Zusammenarbeit entwickelt."

Darüber hinaus nehme die Nachfrage nach Unterkünften oder Möglichkeiten für Familienfeiern zu. Das betrifft solche Ereignisse wie Hochzeiten, Einschulungen, Konfirmationen oder Jugendweihen. Bei solchen Feiern wolle man die Familie dabei haben, so Wilberg. Aber nicht jeder könne die Verwandten in seiner Wohnung unterbringen. Damit habe sich der Zoo mit seinem Feriendorf zu einem gesellschaftlichen Zentrum entwickelt, das wichtig für die Bevölkerung geworden sei.

In diesem Jahr konnte Peter Wilberg den Gästen ein renoviertes Feriendorf mit neuen Betten, neuer Bettwäsche und Stühlen anbieten. Möglich wurde die Schönheitskur dank der Spendenbereitschaft vieler Bürger. Die Oderbruch-Stiftung hatte die Aktion für das Feriendorf 2016 ins Leben gerufen - mit Erfolg. Das sei für Peter Wilberg ein Zeichen dafür, dass die Einrichtung einen großen Stellenwert in der Bevölkerung habe.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG