Das Nachrichtenportal für Brandenburg

Suizid am Bahnübergang bei Jeserig?

Thomas Messerschmidt / 11.09.2017, 14:19 Uhr
Jeserig (MZV) Am Montagvormittag kam es gegen 9:30 Uhr auf der Bahnstrecke zwischen Brandenburg an der Havel und Berlin, in Höhe eines Bahnüberganges an der Bundesstraße 1 bei Jeserig zu einem Zusammenstoß zwischen einem in Richtung Berlin fahrenden Regionalexpress und einer bislang unbekannten Person - die dabei getötet wurde.

Dadurch musste der gesamte Schienenverkehr auf der Strecke voll gesperrt werden. Fahrgäste des betroffenen Regionalexpress wurden mit Ersatzbussen zum nächstgelegenen Bahnhof gebracht. Die Kriminalpolizei hat ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet, geht aber nach derzeitigen Erkenntnissen von einem Suizid aus.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG