Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Von Malz nach Freienhagen erst im Herbst

Die Duchfahrtverbotsschilder kommen im Herbst noch weg.
Die Duchfahrtverbotsschilder kommen im Herbst noch weg. © Foto: MZV
Volkmar Ernst / 12.09.2017, 17:21 Uhr
Malz/Freienhagen (OGA) Die Erneuerung der Deckschicht der Freienhagener Straße von Malz nach Freienhagen verzögert sich. Die bestehende Sperrung in der Freienhagener Straße in Malz kann voraussichtlich erst Ende September/Anfang Oktober aufgehoben werden. Ursprünglich sollten die Arbeiten zur Deckschichterneuerung auf der Straße Ende Juli beendet werden. Doch haben die Folgen des Starkregens Ende Juni auch hier den Zeitplan zunichte gemacht, heißt es auf der Internetseite der Stadt Oranienburg.

Im Baubereich werden zusätzliche Nacharbeiten hinsichtlich der Entwässerung vonnöten. Im vorderen, mit Asphalt befestigten, Abschnitt der Freienhagener Straße wurden zudem verkehrsgefährdende Schäden festgestellt, die noch instandgesetzt werden müssen.

Im Rahmen der Maßnahme wurde die bituminöse Oberfläche der Freienhagener Straße bis zu 25 Zentimeter aufgebrochen, durchgefräst und durchmischt. Die unbefestigte Schicht wurde im Anschluss im Dachprofil (leichte Erhöhung in der Mitte der Fahrbahn) planiert und verdichtet. Etwa 36 000 Euro hat Oranienburg dafür ausgegeben.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG