Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Hoppenrades Macht und Pracht

Wiedersehen: Christa Hadorf hat die Autoren des Buches mit vielen Informationen versorgt.
Wiedersehen: Christa Hadorf hat die Autoren des Buches mit vielen Informationen versorgt. © Foto: MZV
Volkmar Ernst / 13.09.2017, 08:05 Uhr
Hoppenrade (GZ) Ein besonderer Festakt im 750. Jahr Hoppenrades fand am Sonntag in der Schlosskapelle Hoppenrade statt. Zum Tag des Offenen Denkmals unter dem Motto "Macht und Pracht" gab es einen Festgottesdienst, in dem Pfarrer Tobias Ziemann auf die Geschichte der Kapelle und die Symbole von Macht und Pracht im Gotteshaus einging. Darüber hinaus hatte die Landeskirche für diesen Tag einen "Großen Tag der Freiheit" ausgerufen, weshalb die Martin Luther Schrift "Von der Freiheit eines Christenmenschen" in Ausschnitten vorgetragen wurde.

Im Anschluss hatte Ortsvorsteherin Jeannette Hillmann mit der Unterstützung vieler Bäcker aus dem Dorf ein großes Kuchenbuffet organisiert. Es gab dazu Kaffee und Wein im Schlosshof und in der Sakristei. Viele Gespräche kamen zustande, manches Wiedersehen nach langer Zeit.

Nach einer Ansprache der Ortsvorsteherin lasen die Autoren Robert Rauh und Erik Lorenz aus ihrem 2017 erschienenen Buch "Fontanes 5 Schlösser". Es war eine beeindruckende Lesung, vor allem weil viele Protagonisten des Buches anwesend waren.

Die wichtigste Person war zweifelsohne Christa Hadorf, die den Autoren mit ihrem großen Wissen viel Stoff für das Buch lieferte. Besonders die Geschichte des fehlenden Löwen auf den Brückenpfeilern sorgte für große Heiterkeit.

Den Abschluss des Abends bildete ein Konzert des Berliners Ludwig Frankmar auf seinem bereits 1756 erbauten Barockcello - ein Instrument fast so alt wie die Schlosskapelle. Bei Cello-Sonaten und Suiten von Domenico Galli und Johann Sebastian Bach konnten die vielen Worte und Gedanken des Tages dann noch einmal ganz neu geordnet werden. Ein beeindruckender Tag, wie viele Besucher sagten.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG