Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schon wieder ein LKW-Unfall; Tiemann fordert Lösungen für unfallträchtige A2

Thomas Messerschmidt / 18.09.2017, 17:08 Uhr
Ziesar/Brandenburg (MZV) Am Montag fuhr auf der A2 zwischen Wollin und Ziesar um 03:30 Uhr ein LKW mit Auflieger auf einen weiteren LKW auf, der wegen eines technischen Defekts auf dem Standstreifen stand. Der aufgefahrene LKW geriet in die Leitplanke und in Brand. Da anfänglich keine eindeutigen Erkenntnisse zur Ladung des brennenden LKW vorlagen, wurde neben den Richtungsfahrbahnen auch die Brücke bei Steinberg gesperrt. Vollsperrung auf beiden Seiten! Erst gegen 12:40 Uhr wurde die Richtungsfahrbahn Magdeburg wieder freigegeben - gegen 13:50 Uhr gen Potsdam. Der verletzte Unfallverursacher musste geborgen werden, wie auch die beiden LKW. Der Sachschaden wird auf 250.000 Euro geschätzt.

Brandenburgs Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann hat sich am Montag in einem Schreiben an Verkehrsministerin Kathrin Schneider gewandt. Die Unfallhäufigkeit und schwerwiegenden Folgen seien "besorgniserregend."

"Das schrecklichste Beispiel ist der tragische Einsatztod der beiden Feuerwehrleute aus Lehnin, die mit Beteiligung der Feuerwehr Brandenburg an der Havel geborgen werden mussten... Darüber hinaus führen Umleitung und Ausweichen des Autobahnverkehrs zu einer Überforderung des kommunalen Straßensystems, das für die Auto- und insbesondere LKW-Massen einer der meistbefahrenen deutschen Autobahnabschnitte in Richtung Berlin nicht ausgelegt sind." Tiemann fordert die Verkehrsministerin auf, ein "Fachgespräch der ministeriellen und kommunalen Verkehrsexperten unserer Region unter Beteiligung des Landesbetriebs für Straßenwesen" einzuberufen, um die Unfallhäufigkeit und schwerwiegenden Folgen zu besprechen und Lösungen für den Autobahnabschnitt zwischen Ziesar und Lehnin zu erarbeiten.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG