Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Nachtragshaushalt verabschiedet

Patrik Rachner / 19.09.2017, 18:59 Uhr
Wustermark (MOZ) Die Wustermarker Gemeindevertreter haben am Montagabend während ihrer Sitzung den Nachtragshaushalt für den Doppeletat der Jahre 2017/18 einstimmig beschlossen. Dieser war notwendig geworden, weil etwa in diesem Jahr die Gewerbesteuereinnahmen absehbar geringer ausfallen werden als im Planansatz vermutet wurde. Durch die Reduzierung ist ein Fehlbetrag im ordentlichen Ergebnishaushalt in Höhe von 2,5 Millionen Euro beziffert worden. Ebenfalls mussten kleinere Änderungen mit einfließen.

Berücksichtigt werden mussten also exemplarisch die Anpassung der Gewerbesteuerumlage, die Erhöhung des Ansatzes der Kreisumlage oder aber die Sachverständigen- beziehungsweise Gutachterkosten für die Errichtung eines Schulzentrums im Ortsteil Elstal. Weiterhin ist aufgrund des anhaltenden Booms in Wustermark vor dem Hintergrund der Realisierung zahlreicher Infrastruktur- oder anderer Bauprojekte die Anpassung des Stellenplanes für drei weitere Mitarbeiter erforderlich gewesen. Aber: "Durch außerordentliche Erträge aus Grundstücksverkäufen können Überschüsse erwirtschaftet werden, die dazu beitragen, dass der Gesamtergebnishaushalt ausgeglichen werden kann", wie es in der Beschlussvorlage hieß. Die Mittel aus Grundstücksverkäufen sollen im Übrigen dazu genutzt werden, die GVZ-Kreditverbindlichkeiten zu tilgen. Zusätzliche 3,35 Millionen Euro sind im Nachtragsplan eingestellt. Dieser enthalte darüberhinaus keine genehmigungspflichtigen Bestandteile. Eine Aufstellung eines Haushaltssicherungskonzeptes sei auch deshalb nicht erforderlich.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG