Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kein Gewinner in Nauen

Sandra Euent / 25.09.2017, 12:24 Uhr
Nauen (MOZ) Man war schon vor der Wahl davon ausgegangen, dass der neue Nauener Bürgermeister erst in einer Stichwahl ermittelt wird. Und genau so ist es gekommen. Von den drei angetretenen Kandidaten erhielt Oliver Kratzsch (SPD) am Sonntag 30,6 Prozent der abgegebenen Stimmen und ist damit raus aus dem Rennen, das nun zwischen Eckart Johlige (CDU) und Manuel Meger (Ländliche Wählergemeinschaft) entschieden wird. Johlige konnte 32,6 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen, Meger ging mit 36,8 Prozent als Sieger aus der Wahl hervor.

Von 15.082 wahlberechtigten Nauenern hatten sich 60,7 Prozent an der Bürgermeisterwahl beteiligt. In der für den 15. Oktober angesetzten Stichwahl müssen sich mindestens 15 Prozent der Nauener Wahlberechtigten wieder an die Wahlurnen begeben, um ein gültiges Ergebnis zu erreichen, wie Wahlleiterin Andrea Bublitz bestätigte. Wird dieses Quorum erfüllt, wird derjenige Kandidat neuer Bürgermeister, der mehr als 50 Prozent der Stimmen auf sich vereinigt. Sollte das Quorum nicht erfüllt werden, entscheidet am Ende die Stadtverordnetenversammlung, wer neuer Chef der Nauener Verwaltung wird.

Eckart Johlige, der für die CDU seit 2014 in der Stadtverordnetenversammlung sitzt, kandidiert zum ersten Mal für den den Poste. Manuel Meger dagegen war bereits 2009 Bürgermeisterkandidat gewesen, hatte aber damals gegen Detlef Fleischmann (SPD) den kürzeren gezogen. Der derzeitige hauptamtliche Bürgermeister hatte frühzeitig bekannt gegeben, dass er für eine weitere Amtszeit nicht kandidieren wird. Mit den Kandidaten der Stichwahl steht fest, dass der nächste Nauener Bürgermeister nicht mehr der SPD angehören wird.

Fleischmanns 16-jährige Amtszeit endet am 25. Januar 2018. Im Oktober 2001 war er das erste mal zum Bürgermeister gewählt worden. Zuvor war er schon als stellvertretender Bürgermeister in der Stadt tätig.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG