Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Patientinnen schaufeln Erde

Das Team der Geriatrie und Patientinnen Gabriele Wegner, Hannelore Graber, Waltraut Thieme und Sophie Schlieter am neuen Hochbeet auf dem Balkon der Geriatrie-Station.
Das Team der Geriatrie und Patientinnen Gabriele Wegner, Hannelore Graber, Waltraut Thieme und Sophie Schlieter am neuen Hochbeet auf dem Balkon der Geriatrie-Station. © Foto: MZV
Damaris Hunsmann / 26.09.2017, 15:46 Uhr - Aktualisiert 28.09.2017, 14:17
Bad Belzig (MZV) Patientinnen der Klinik für Geriatrie bepflanzten gemeinsam mit den Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten das neue Hochbeet auf dem Balkon der Geriatrie. Auf Initiative von Chefärztin Dr. Cornelia Brenneis ist die Gartentherapie in Bad Belzig nun Bestandteil des vielfältigen therapeutischen Angebots der Klinik für Geriatrie in"Durch den Einsatz des Hochbeets haben wir viele neue Ansatzpunkte, um mit unseren Patienten zu arbeiten", freut sich Dr. Brenneis. Den Balkon vor der Station schmückt bereits eine Vielzahl an Blumen in Kübeln, die durch die Patienten gepflegt werden.

Durch die Aktivitäten am Hochbeet, also das Arbeiten mit den Händen in der Erde, das Pflanzen der Kräuter und Blumen, aber auch Gießen der Pflanzen, wird die Standfestigkeit, das Gleichgewicht und auch die Feinmotorik geschult. Die Zeit und Beschäftigung außerhalb der Station mit der Gartenarbeit sorgt bei den Patienten für ein positives physisches und psychisches Wohlbefinden.

"Wir nutzen die Kräuter auch für die biografische Arbeit mit dementen Patienten oder kochen gemeinsam damit", erklärt Dr. Cornelia Brenneis weiter. Über den Duft der Kräuter und das Erkennen der einzelnen Sorten kommen die Therapeuten ins Gespräch. Erinnerungen an alte Hausrezepte oder die Nutzung als Heilpflanzen werden ausgetauscht, Denkprozesse und die Sinne gleichermaßen stimuliert. Beim Schneiden der Kräuter oder der Zubereitung von Kräuterbutter für das Abendbrot sind dann wieder die feinmotorischen Fertigkeiten der Patienten gefragt.

Das Hochbeet wurde eigens für die Klinik für Geriatrie in Bad Belzig von der Fliedners Werkstatt hergestellt. Berücksichtigt wurden beim Bau die speziellen Anforderungen der Klinik, nämlich die große Stabilität der Konstruktion und die Möglichkeit, auch mit einem Rollstuhl am Beet zu arbeiten. Gebaut hat das Hochbeet Annett Zunke. Sie ist Beschäftigte im Holzbereich in der Fliedners Werkstatt

Bei Sonnenschein war es dann soweit. Mit Erde, Schaufel und Gießkanne bestückt, waren die Kräuter durch die Patientinnen schnell eingepflanzt.

In der Klinik für Geriatrie werden Patienten mit einem Lebensalter über 60 Jahre behandelt. Sie weisen im fortgeschrittenen Alter eine Vielzahl an Krankheiten (Multimorbidität) und/oder Funktionseinschränkungen auf. Gerade ältere und betagte Patienten brauchen daher einen ganzheitlichen Behandlungsansatz. Hierbei sind neben den speziellen medizinischen auch rehabilitative Behandlungsansätze zur Aktivierung bestehender oder verlorener körperlicher und geistiger Fähigkeiten wichtig.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG