Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Flaschenpost aus Birkenwerder nach 16 Jahren am Ostseestrand entdeckt

So eine ähnliche Flasche - nur etwas kleiner und verkorkt - wurde nun in Kiel entdeckt. Absender war offenbar eine Familie aus Birkenwerder. Und zwar vor 16 Jahren.
So eine ähnliche Flasche - nur etwas kleiner und verkorkt - wurde nun in Kiel entdeckt. Absender war offenbar eine Familie aus Birkenwerder. Und zwar vor 16 Jahren. © Foto: picture alliance / dpa
Jürgen Liebezeit / 27.09.2017, 05:28 Uhr - Aktualisiert 27.09.2017, 10:30
Birkenwerder (OGA) Einen ungewöhnlichen Fund hat am Wochenende die Kielerin Heidi Bubenzer gemacht. Sie entdeckte am Ostseestrand von Schilksee an der Kieler Förde eine verkorkte Schnapsflasche, in der ein weißer Zettel mit blauer Schrift steckte. Die 62-Jährige informierte umgehend ihren Heimatsender "NDR Welle Nord". Gemeinsam mit den Moderatoren öffnete sie dann am Dienstagmorgen feierlich die Flaschenpost in einem Radiostudio in Kiel.

Der feuchte Zettel enthielt nach Angaben des Senders eine simple Botschaft: "Schreib zurück! Berlin, 6. Januar 2001". Als Absender ist die Familie Kupke aus dem Stolper Weg in Birkenwerder genannt. Möglicherweise hat die Flaschenpost es tatsächlich geschafft, unbeschadet von der Havel bis zur Ostsee zu treiben. Denn noch konnten die Absender nicht kontaktiert werden. Der Radiosender hat sogar im Rathaus von Birkenwerder angerufen, um nachzufragen, ob ein Kontakt zur Familie vermittelt werden könnte. Tatsächlich erreichte Dana Thyen, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit in Birkenwerder, den Sohn der Familie. Er konnte sich aber nicht daran erinnern, dass die Familie jemals eine Flaschenpost in die Havel oder in ein anderes Gewässer geworfen hätte. Die Eltern sind in Urlaub und für Nachfragen nicht zu erreichen.

Dem Wunsch des Absenders nach einem Brief vom Fundort will Heidi Bubenzer auf jeden Fall erfüllen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG