Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Anbau wird abgerissen

Die Stadtbibliothek soll am derzeitigen Standort umgebaut werden.
Die Stadtbibliothek soll am derzeitigen Standort umgebaut werden. © Foto: Silke Schulz
Silke Schulz / 28.09.2017, 19:22 Uhr
Falkensee (MOZ) Ohne Billigung der CDU-Fraktion wurde am Mittwoch im Rahmen der Stadtverordnetenversammlung gleichwohl einstimmig der Umbau der Falkenseer Stadtbibliothek beschlossen. Kosten von rund zwei Millionen Euro dürften für die bauliche Veränderung anfallen.

Mit dem Beschluss wird die Stadtverwaltung beauftragt, den Umbau des Gebäudes am vorhandenen Standort vorzubereiten. Im Zuge des Umbaus soll der derzeitige Anbau abgerissen und durch einen neuen ersetzt werden, das historische Schulgebäude bleibt erhalten.

Die Geschosse des neuen Gebäudeteils werden danach jeweils auf Höhe des Altbaus liegen, um den barrierefreien Übergang zu gewährleisten. Zudem sollen das Kellergeschoss des Anbaus, das Erdgeschoss und das Obergeschoss barrierefrei erschlossen werden.

"Das Ganze wäre dann in Perspektive auch konzeptionell zu untersetzen", sagte Bürgermeister Heiko Müller (SPD). Auf die beschlossene Variante hatten sich die Akteure nach zahlreichen Gesprächen in Workshops und Fachausschuss geeinigt. Planungskosten von 500.000 Euro sind dafür bereits im Haushalt für das Jahr 2018 eingestellt, der eigentliche Bau könnte dann im Jahr 2019 realisiert werden.

Für die CDU-Fraktion, auf deren Betreiben Bewegung in das Thema gekommen war, ist der eingeschlagene Weg zu ungewiss. "Wir befürchten, dass die Bibliothek am Ende nicht nur weit weg von "idealtypisch' ist, sondern auch weit entfernt von dem, was wir dieser wachsenden Stadt konzeptionell anbieten wollen", äußerte sich Fraktionsvorsitzende Daniela Zießnitz skeptisch. Bevor ein Beschluss über eine konkrete Veränderung der Räumlichkeiten gefasst würde, müsse zunächst der fachliche Aspekt beleuchtet werden. Ein entsprechender Änderungsantrag ihrer Fraktion hatte indes keinen Erfolg, gleichzeitig enthielten sich die anwesenden Fraktionsmitglieder geschlossen ihrer Stimme bei der eigentlichen Beschlussfassung.

Mit einem gewissen Zeitdruck argumentierte der Verwaltungschef: "Das Gebäude ist in keinem guten baulichen Zustand. Wir wollen das Machbare an diesem Standort realisieren. Das fachliche Konzept sollte passgenau auf unsere Möglichkeiten zugeschnitten werden." Beteiligte, wie der Förderverein der Stadtbibliothek, unterstützen diese Variante.

Die Stadtbibliothek hat seit 1993 ihren Standort am Gutspark. Laut Angaben auf www.stadtbibliothek-falkensee. de sind rund 30.000 Medien unterschiedlichster Art im Bestand.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG